Spenden

Sie möchten etwas Gutes tun und sind auf der Suche nach einem passenden Projekt? Hier finden Sie eine Übersicht aller Spendenprojekte. Die Filter-Funktionen helfen Ihnen dabei, den Überblick zu behalten und Ihre Suche einzugrenzen.

  • Nach Kategorieren filtern
    Alle Anzeigen Lebendiges Gemeindeleben Gesundheit Hilfe Lebensqualität im Alter Bildung Bezahlbarer Wohnraum Eine Welt
  • Suche zurücksetzen
Kirchenbezirk Dresden-Nord / Kassenverwaltung

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Dresden Gruna-Seidnitz - Thomaskirche

Bereits 4.230,00 € (16 %) von 26.000,00 € finanziert.
4230 € (16%)
Kirchenbezirk Dresden-Nord / Kassenverwaltung

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Dresden Gruna-Seidnitz - Thomaskirche

Ganz normal und doch besonders: die ev. - luth. Kirchgemeinde in Gruna und Seidnitz.   Zur Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde Dresden-Gruna-Seidnitz gehören ca. 2.900 Menschen, die ihre Stadt lieben, gern hier leben und die Thomaskirche in Gruna und die Nazarethkirche in Seidnitz als Versammlungsorte zur Verfügung haben. Über unsere Gottesdienste, Angebote für Familien und Kinder, für Frauen und Männer verschiedener Generationen und speziell für Seniorinnen und Senioren hinaus sind wir gern Gastgeber für alle, die hier mit uns zusammen leben: Wir veranstalten z. B. Hofmusiken in Altseidnitz und Konzerte in beiden Kirchen. Auch beteiligen wir uns an Projekten der Stadtteilarbeit, pflegen Kontakte zu anderen, denen das Allgemeinwohl am Herzen liegt... Alle, die es probiert haben, bestätigen uns: „Bei euch fühlen wir uns willkommen!“ - Das freut die hauptamtliche Mitarbeiterschaft genauso wie die vielen Ehrenamtlichen. Im Herbst 2020 wollen wir die Thomaskirche erweitern, um diesen Kirchenraum künftig effektiver nutzen zu können. Und dadurch schaffen wir Raum in unserem Grunaer Gemeindehaus, in der Bodenbacher Straße 24. Dort wollen wir 2021 eine Tagespflege einbauen und der „Ökumenischen Seniorenhilfe“ zur Verfügung stellen, die in unseren Stadtteilen verstärkt sehr positiv wirken kann: Auch Menschen, gerade ältere, die besondere Hilfe brauchen, sollen sie hier bei uns finden. Kirche und Diakonie – das sind zwei Seiten „einer Medaille“. Und beide Seiten sind wichtig. Deshalb halten wir immer Ausschau nach Menschen, die sich mit uns verbünden wollen: um den christlichen Glauben zu trainieren und um Gutes zu tun in unserer Stadt. Das ist im Grunde ganz normal. Aber es ist auch etwas Besonderes, an dem Sie sich beteiligen können.