Wir beten für die vielen Menschen in den Unwettergebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz und trauern mit allen, die bei dieser Katastrophe Angehörige und Freunde verloren haben. Unsere Gedanken sind bei allen Verletzten und auch bei denen, die durch das Hochwasser ihr Hab und Gut verloren haben.
Aus diesem Grund ermutigen wir alle Mitglieder und Freunde unserer EG-Gemeinden, großzügig zu helfen und zu spenden, um auf diese Weise die Not vor Ort ein wenig zu lindern.
Gern können sie dazu die Sonder-Spendenkonten der beiden Bundesländer und der bekannten Hilfsorganisationen verwenden. 

Für diejenigen unserer Gemeinden, die direkt von der Unwetterkatastrophe betroffen sind, haben wir eine spezielles Spendenprojekt bei der KD-Bank eingerichtet. Die dort eingehenden Gelder sollen ausschließlich für die Behebung der Unwetterschäden in unseren Gemeinden und in deren Umfeld verwendet werden. 

Vielen Dank für alle Hilfe. 

Ihr Klaus Schmidt, Direktor

ODER

Kontaktdaten der Organisation

Evangelische Gesellschaft für Deutschland KdöR
Telegrafenstr. 59-63
42477 Radevormwald

Ansprechpartner/in:
Florian Henn

Telefon: 02195925225

Unser Nächster ist jeder Mensch, besonders der, der unsere Hilfe braucht.

Martin Luther