Evangelische Kirche im Rheinland

Kollekte online in der Evangelischen Kirche im Rheinland

Die Kollekte online in den digitalen Klingelbeutel zu legen, ist bequem hier möglich:

Wählen Sie die Kollekte, für die Sie spenden möchten, tragen Sie den Betrag in das Feld unterhalb der Kollektenbeschreibung ein und wählen Sie die Bezahlvariante aus. Auf Wunsch können Sie auch eine Zuwendungsbestätigung erhalten, die Sie einkommensteuermindernd einsetzen können. Wir weisen jedoch darauf hin, dass für Spenden bis zu einem Betrag von € 200,- vereinfachte Nachweispflichten gelten, d.h. der Kontoauszug reicht als Nachweis aus.

 

  • Für den heutigen Gottesdienst hat Ihr Presbyterium eine Wahlkollekte festgelegt, für die am Ausgang gesammelt werden sollte. Jedes der 668 Presbyterien konnte dabei aus 30 verschiedenen Kollektenzwecken auswählen. Aufgrund dieser Vielfalt ist es uns leider nicht möglich, sämtliche Kollektenzwecke hier im Portal darzustellen. In unserer Broschüre "Empfehlungen für die Kirchenkollekten im Jahr 2020" finden Sie jedoch ausführliche Informationen zu den einzelnen Projekten. Die Broschüre steht unter www.ekir.de/url/xUf zur Einsicht und zum Download bereit.

    Wir werden im Nachgang die Gesamtsumme aller für den heutigen Tag eingegangenen Kollekten auf die verschiedenen Kollektenempfänger verteilen.

    Nachfolgend möchten wir Ihnen exemplarisch ein Projekt, das Sie durch Ihre Kollekte unterstützen, vorstellen:

    Das Flüchtlingswerk der Reformierten Kirche in Ungarn unterstützt die Integration von Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten.

    Die Geflüchteten erhalten Wohnraum, Sprachkurse, humanitäre Hilfe und Beratung. Besonders entscheidend ist, dass diese Menschen Gemeinschaft erleben. In neuer, fremder Umgebung müssen die geflohenen Menschen zahlreiche Schwierigkeiten überwinden. Dazu bietet das Flüchtlingswerk eine Vielzahl von Programmen an. Jungen Erwachsenen wird durch ein Ausbildungsprogramm der Einstieg in den Arbeitsmarkt ermöglicht.

    http://www.reformatus.hu/mutat/rch-refugee-ministry-reorganized-for-bigger-impact/kalunba.org_

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante VISA
    • Bezahlvariante MasterCard
  • Frieden stiften und Versöhnung lernen

    „Selig sind, die Frieden stiften.
    Denn sie werden Gottes Kinder heißen“.

    Jesu Wort aus der Bergpredigt ist leitend für das Projekt ‚Frieden stiften und Versöhnung lernen‘. Schülerinnen und Schüler, Studierende und Kinder an evangelischen Kindertagesstätten lernen hier, Streit zu schlichten, Konflikte zu erkennen und Versöhnung zu gestalten. Sie werden dabei inspiriert von Einblicken in die Friedensarbeit in anderen Ländern und Kontinenten. Sie erleben Begegnungen und Zusammenarbeit mit kleinen und großen Friedensstiftern auf dieser Erde.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante VISA
    • Bezahlvariante MasterCard
  • Für den heutigen Gottesdienst hat Ihr Presbyterium eine Wahlkollekte festgelegt, für die am Ausgang gesammelt werden sollte. Jedes der 668 Presbyterien konnte dabei aus 30 verschiedenen Kollektenzwecken auswählen. Aufgrund dieser Vielfalt ist es uns leider nicht möglich, sämtliche Kollektenzwecke hier im Portal darzustellen. In unserer Broschüre "Empfehlungen für die Kirchenkollekten im Jahr 2020" finden Sie jedoch ausführliche Informationen zu den einzelnen Projekten. Die Broschüre steht unter www.ekir.de/url/xUf zur Einsicht und zum Download bereit.

    Wir werden im Nachgang die Gesamtsumme aller für den heutigen Tag eingegangenen Kollekten auf die verschiedenen Kollektenempfänger verteilen.

    Nachfolgend möchten wir Ihnen exemplarisch ein Projekt, das Sie durch Ihre Kollekte unterstützen, vorstellen:

     

     

    Kosovo: Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung

    Die Diakonie Kosova bringt Inklusion in ländlichen Gebieten voran

    Die Diakonie Kosova in Mitrovica unterhält auf ihrem Bauernhof Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen. Ihr Motto lautet: „Wir schaffen es zusammen. Hand in Hand!“. Die Arbeitslosigkeit für diesen Personenkreis liegt bei 95%. Eltern und Angehörige erleben Behinderungen als Stigma und versuchen, die betroffenen Menschen zu verstecken. Die staatlichen Hilfen beschränken sich auf eine kleine Rente. Hilfsmittel wie Gehhilfen, Rollstuhl etc. muss die Familie selbst kaufen. Die Mitarbeitenden sind für diese besondere Aufgabe geschult worden. Sie haben eine Arbeit, die ihnen gefällt, ihr Selbstvertrauen ist gewachsen, und sie sind integriert.

     www.diakoniekosova.org/en

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante VISA
    • Bezahlvariante MasterCard
  • Die EKD-weite Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) unterstützt Kirchengemeinden dabei, ihre Kirchen zu erhalten und zu sanieren. Die Kollekte hilft ihr dabei. Kirchen sind mehr als ein Denkmal!

    In unseren Städten prägen die großen Kirchen das Stadtbild. Der Aufwand, diese Kirchen zu erhalten und zu sanieren, ist entsprechend hoch.

    Ihre Eigentümer sind die Kirchengemeinden. Die heute oft kleiner werdenden Gemeinden könnten ohne finanzielle Zuschüsse ihre Kirchen kaum unterhalten. Die EKD-weite Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) unterstützt Kirchengemeinden dabei, ihre Kirchen zu retten. Eine Förderung durch die Stiftung KiBa zieht weitere Fördermittel oft in vielfacher Höhe nach sich. Auch das Gemeindeleben verändert sich durch die große gemeinsame Aufgabe, und nicht selten entstehen Fördervereine, die weit über den Kreis der Gemeinde selbst hinaus reichen. Die Kollekte, die ohne Abzug für Fördermaßnahmen verwendet wird, kann so vielfach wirksam werden.
    Kirchen sind mehr als ein Denkmal!

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante VISA
    • Bezahlvariante MasterCard
  • Mit der heutigen Kollekte werden Dialog- und Friedensprojekte der jüdischen Gemeinden in Deutschland sowie in Israel und Palästina unterstützt.

    Am 10. Sonntag nach Trinitatis, dem sogenannten Israelsonntag, bedenken wir als evangelische Kirche in besonderer Weise unsere Verbundenheit mit dem Judentum. Im Glauben an den Gott Israels, der der Vater Jesu Christi ist, sind wir in eine untrennbare Nähe zum Judentum hineingestellt. Es werden verschiedene Initiativen in Deutschland, aber auch in Israel und Palästina gefördert, die auf Versöhnung und ein friedliches Miteinander hinarbeiten. Unterstützt wird beispielsweise die Arbeit des "Rossing Center for Education and Dialogue" in Jerusalem, wo Schülerinnen und Schüler aus jüdischen und arabischen Schulen zusammenkommen, um sich über strittige Themen zu verständigen.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante VISA
    • Bezahlvariante MasterCard
  • Wenn Jugendliche mit dem Gesetz in Konflikt geraten, gibt es oftmals an Stelle einer Freiheitsstrafe eine jugendgerichtliche Weisung. Die Jugendlichen müssen sich ambulanten sozialpädagogischen Maßnahmen stellen. Die Diakonie Saar bietet mit der Einrichtung „Tat & Rat“ solche Maßnahmen an. Im Mittelpunkt steht dabei der Erziehungsgedanke. Schwerpunkte der Maßnahmen sind begleitete Arbeitskurse, Anti-Gewalt-Trainings, Einzelfallhilfen sowie Familienarbeit und Nachbetreuung. Ziel ist es, den Jugendlichen Lebensperspektiven ohne straffälliges Verhalten zu vermitteln. Das Ganze geschieht in enger Zusammenarbeit mit den Jugendgerichten.

    Diese Arbeit, für die wir Ihre Unterstützung erbitten, ist wichtig, damit die Straffälligkeit in der Jugend nicht das ganze Leben verstellt, sondern ein Neuanfang für die Jugendlichen möglich wird.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante VISA
    • Bezahlvariante MasterCard
  • Kirchliche wie diakonische Einrichtungen und viele Ehrenamtliche in Flüchtlingsinitiativen leisten bei der Aufnahme, Begleitung und Integration von Geflüchteten und schon länger in Deutschland lebenden Migrantinnen und Migranten hervorragende Arbeit. Projekte, die eine gelingende Integration von Geflüchteten in unsere Gesellschaft, aber auch von Sinti und Roma und von Neu-EU-Bürgern aus Südosteuropa zum Ziel haben, werden unterstützt. Besonders berücksichtigt werden Projekte mit jungen Geflüchteten und unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen sowie Projekte, die gemeinsam mit jüdischen oder muslimischen Partnern durchgeführt werden. Im Rahmen des Engagements der Evangelischen Kirche im Rheinland an den EU-Außengrenzen werden ebenfalls Flüchtlingsprojekte in Zusammenarbeit mit Partnerkirchen und ökumenischen Partnerorganisationen gefördert.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante VISA
    • Bezahlvariante MasterCard
  • "Mehr als 19.000 Menschen sind seit 2014 im Mittelmeer ertrunken. Immer wieder schrecken uns Nachrichten auf, die von neuen Toten berichten. An dieses tausendfache Sterben wollen wir uns nicht gewöhnen", schreibt Präses Rekowski an alle Gemeinden der Evangelischen Kirche im Rheinland. Die rheinische Kirche hat deshalb beschlossen, sich dem Aktionsbündnis "United4Rescue" anzuschließen und 100.000 Euro zur Bereitstellung eines Seenotrettungsschiffes zur Verfügung zu stellen. Der Präses hat die rheinischen Gemeinden aufgerufen, in den kommenden Wochen Sonderkollekten zu sammeln, die einerseits dem Aktionsbündnis für das Schiff zufließen sollen und die zur anderen Hälfte dringend notwendiger Hilfe an Land dienen sollen, denn:

    Diejenigen, die die Fahrt über das Mittelmeer überlebt haben, werden in den Lagern oft mit menschenunwürdigen Lebensbedingungen konfrontiert. Die humanitäre Lage in den Lagern auf den griechischen Inseln, aber auch auf dem Festland, spitzt sich seit Wochen zunehmend zu. Es fehlt an Unterkünften, medizinischer Versorgung, Therapien für traumatisierte und behinderte Menschen und Hilfen für das tägliche Überleben. Auch die rechtliche Beratung, insbesondere in Fragen der Familienzusammenführung, ist einer der Schwerpunkte der Flüchtlingsarbeit vor Ort.

    Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die konkrete Arbeit folgender Hilfsorganisationen und Bündnisse, die an verschiedenen Orten in Griechenland aktiv sind:

    Oekumenische Werkstatt für Flüchtlinge "NAOMI": https://naomi-thessaloniki.net/)

    Griechisch Evangelische Kirche, insbesondere die Kirchengemeinde Katerini: https://www.gustav-adolf-werk.de/tl_files/ga-blatt-archiv-2/2017/2017-3_eww_griechenland.pdf

    "Equal Rights Beyond Borders": https://www.equal-rights.org/)

    Refugee Support Aegean: https://www.proasyl.de/hintergrund/refugee-support-aegean-gezielte-unterstuetzung-fuer-schutzsuchende-in-griechenland/

     

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante VISA
    • Bezahlvariante MasterCard
  • Ruandas Zukunft braucht Versöhnung! Anlässlich des Gedenkens an den Völkermord vor 25 Jahren gehen Vereinte Evangelische Mission (VEM), Brot für die Welt, die Kindernothilfe und die Evangelische Kirche im Rheinland gemeinsam auf Friedensmission. Mit Ihrer Spende fördern Sie die Arbeit für Versöhnung in Ruanda. Wie Versöhnungsarbeit in Ruanda und der afrikanischen Region der Großen Seen konkret aussieht, erzählen Bilder und Texte auf story.ekir.de/ruanda

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante VISA
    • Bezahlvariante MasterCard