Diakonisches Werk Köln und Region gGmbH

Das Diakonische Werk unterstützt Menschen in Krisensituationen und in sozial benachteiligten Stadtteilen und bietet eine Bandbreite von Hilfen an.

 

Individuelle Beihilfen, Kostenübernahme von Gruppenangeboten oder akute Nothilfe für Frauen, Männern und Kinder sind seit jeher auf Spenden aus der Gesellschaft angewiesen. Schon 1,00 Euro macht einen Unterschied.

 
Ihre Spende kommt an! Und Spendenbescheinigungen stellen wir auf Nachfrage sofort aus. Ihre Spende können Sie den Bereichen zuordnen, die Ihnen besonders am Herzen liegen; zu denen Sie sozusagen einen persönlichen Bezug haben,
so z.B. für
 
  • Kinder in Kindertagesstätten
  • Kinder, Jugend und Familien
  • Senioren
  • Geflüchtete und Migranten
  • Wohnungslose
  • Menschen mit Suchterkrankungen
 

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe sagen

Jörg Zeyßig (Geschäftsführer) und Martina Schönhals (Prokuristin),

 

stellvertretend für alle KlientInnen und Mitarbeitenden der gesamten Diakonisches Werk Köln und Region gGmbH.

 

  • Schön, dass Sie hier sind!

     

    Es sind die Kinder, die am meisten unter der Armut der Familien und der Corona Pandemie leiden. Sie sind angespannt, nervös und unruhig. Viele Kinder aus unseren Tageseinrichtungen und aus der Familienhilfe brauchen nun besondere Beachtung.

    Manche Kinder haben noch nie eine Kuh, Berge oder einen See in der Realität gesehen. Mit Ihren Spenden machen Sie es zum Beispiel auch möglich, dass sozial benachteiligte Kinder ihre dringend notwendige Erholung bei Ausflugsfahrten und Ferienfahrten erhalten.

     

    Hierfür wird Ihre Spende eingesetzt:

    • für hochwertig und pädagogisch wertvolles Spielzeug
    • für Bücher, Bastelmaterial oder Außenspielgeräte
    • für Fahrkarten, Eintrittsgelder oder Verpflegung bei Ausflugsfahrten
    • für frisches Obst und Gemüse, vegane /hallal Gummibärchen und vollwertige Kekse
    • für Ferienfahrten
    • für familiäre Einzelfallbeihilfen im Notfall

     

    Die Erzieher*innen der Kindertageseinrichtungen sagen DANKE!

    Danke, dass Sie spenden. Jeder Euro zählt, damit Not gelindert wird.

     

    Das Diakonische Werk Köln und Region ist Träger von neun Tageseinrichtungen für insgesamt circa 500 Kölner Kinder, davon befinden sich acht Tagesstätten in anerkannten Sozialräumen mit erhöhtem Jugendhilfebedarf. Vier Einrichtungen sind zertifizierte Familienzentren NRW.

     

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
  • Schön, dass Sie hier sind!

     

    Kinder und Jugendliche leiden am meisten Not, wenn das Einkommen in den Familien knapp ist. Und auch mit und nach Corona: ganze Familien sind vom sozialen Leben ausgeschlossen. Und diese Benachteiligung kann schwerwiegende langfristige psychische Folgen haben. Helfen Sie durch Ihre Spende.

     

    Hierfür wird Ihre Spende eingesetzt:

     

    • für die Organisation von Ferienaktivitäten
    • für Projekte wie Elterncoaching oder Unterstützung von Jugendlichen
    • für fehlende Möbel
    • für Beihilfen für z.B. Rechtsanwaltskosten und medizinische Versorgung
    • für Fort- und Weiterbildungsangebote für Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendarbeit (z.B. Trauma, systemische Familientherapie, rechtliche Angelegenheiten)

     

    Die Berater*innen des Fachdienstes Kinder, Jugend und Familie sagen DANKE!

    Danke, dass Sie spenden. Jeder Euro zählt, damit Not gelindert wird.

     

    Wir unterstützen Kinder, Jugendliche und Familien in unseren zahlreichen diakonischen Einrichtungen. Sei es durch Beratung und Unterstützung von Familien, in der Beantragung von Hilfeleistungen oder in Erziehungsfragen. Wir bieten ambulante Hilfen an und kommen in die Familien, begleiten, stärken und unterstützen Familien. Wir sind in unserem Jugendzentrum "Treffer" mit zahlreichen Angeboten für die Jugendlichen da.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
  • Schön, dass Sie hier sind!

     

    „Gestern war die freiwillige Helferin Sabine von TANDEm das erste Mal bei meiner Mutter zu Besuch. Und ich hatte drei Stunden Zeit nur für mich. Sie glauben gar nicht, wie toll sich das anfühlte. Das wird jetzt jede Woche mindestens einmal sein. Das gibt mir Kraft und neuen Mut. Großartig!“

     

    Das Projekt TANDEm unterstützt pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz in Köln. Um pflegenden Angehörigen im Betreuungsalltag etwas freie Zeit zu ermöglichen, vermitteln wir unsere geschulten Helfer*innen, die stundenweise zu Hause entlasten. Diese sind Gesprächspartner*innen, die den Menschen mit Demenz zuhören, vorlesen, Nähe vermitteln oder einfach nur da sind. Um eine fachlich gute Arbeit zu leisten, setzen wir einen hohen Wert auf eine qualifizierte Ausbildung der freiwilligen Helfer*innen durch Fachwissen, Supervision und regelmäßige Fortbildungen.

     

    Hierfür wird Ihre Spende eingesetzt:

     

    • Übernahme der Referententätigkeiten (wie z. B. Ärzten) für Schulungen für freiwillige Helfer*innen in der qualifzierten Begleitung von Menschen mit Demenz
    • fortlaufende Fortbildungen wie z.B. medizinische Notfallsituationen, Kommunikation und Empathie, Resilienz
    • Übernahme der Kosten für regelmäßige Reflexionstreffen der Helfer*innen
    • Werbe- und Infomaterial zur Rekrutierung der freiwilligen Helfer*innen
    • Raummiete und Materialien für Schulungen

     

    Im Namen der Angehörigen sagt TANDEm DANKE für Ihre Spende!

    Jeder Euro zählt, um die physische und psychische Belastung der Pflegenden zu lindern.

     

    TANDEm ist ein Projekt des Fachdienstes Senioren und Ehrenamt. Im Fachdienst gibt es viele Angebote und Aktivitäten für Senior*innen und Angehörige, wie z. B. SeniorenNetzwerke, Seniorenberatung, Präventive Hausbesuche, Seniorenkoordination oder Brückenbauer*innen Palliative Care.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
  • Schön, dass Sie hier sind!

     

    Viele Geflüchtete leben in Armut. Eine fehlende Arbeitserlaubnis und bürokratische Hindernisse machen den Zugang zum Arbeitsmarkt schwer oder unmöglich. Die Sozialleistungen für Geflüchtete sind deutlich geringer als das Arbeitslosengeld II. Mit Ihrer Spende lindern Sie größte Not. So ermöglichen Sie unter anderem den Kauf von Nahrungsmitteln sowie Schulmaterialien oder die Teilnahme an Klassenfahrten für Kinder.

     

    Hierfür wird Ihre Spende eingesetzt:

     

    • für Rechtsanwaltskosten im Asyl- und Aufenthaltsrecht
    • für Passbeschaffungen
    • für die medizinische Versorgung von Menschen ohne Krankenversicherung
    • für Schulmaterial, wie Schulrucksack, Sportkleidung, Bücher
    • für Freizeitaktivitäten für Kinder von Eltern mit Flüchtlingsstatus
    • für Lebensmittelhilfen
    • für Winterkleidung
    • für Rückkehrhilfen ins Heimatland
    • für Aufwandsentschädigungen bei Gruppenangeboten von Migrant*innen für Migrant*innen

     

    Die Berater*innen des Fachdienstes Migration sagen DANKE!

    Danke, dass Sie spenden. Jeder Euro zählt, damit Not gelindert wird.

     

    Der Fachdienst Migration begleitet Migrant*innen in unterschiedlichen rechtlichen und sozialen Lebenssituationen in Deutschland in der Flüchtlingsberatung, Migrationsberatung, Gesundheitsberatung, Ausreise- und Perspektivberatung.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
  • Schön, dass Sie hier sind!

     

    In unseren Einrichtungen in Köln und RheinBerg bekommen wohnungslose Menschen eine medizinische Versorgung, Essen, Kleidung, Unterkunft, Arbeit und wieder Hoffnung. Mit Ihrer Spende geben Sie wohnungslosen Menschen eine Chance auf ein normales Leben mit einem Dach über dem Kopf.

     

    Hierfür wird Ihre Spende eingesetzt:

     

    • für ein ausreichendes Frühstück to Go
    • für Medikamente und für Zuzahlungen von Rezepten, Brillen, etc.
    • für Möbel in der Wohnraumvermittlung
    • für neue Pässe, Ausweise oder Fahrräder
    • für Aktivitäten in den Außenwohngruppen wie Kino oder Grillen
    • Fahrtkostenübernahmen

     

    Die Berater*innen des Fachdienstes Menschen in besonderen Lebenslagen sagen DANKE!

    Danke, dass Sie spenden. Jeder Euro zählt, damit Not gelindert wird.

     

    Für Menschen, die auf der Straße leben oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind, bietet das Diakonische Werk Köln und Region in Köln und in RheinBerg ein breit gefächertes Hilfesystem an – vom offenen Frühstück und Tagestreff, über Betreutes Wohnen, Beratung zu Wohnraumvermittlung und Wohnraumerhaltung bis hin zur Organisation von Krankenwohnungen.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
  • Schön, dass Sie hier sind!

     

    Alkoholismus und Tablettensucht vernichten Existenzen und zerstören Familien. Die Suchtberatung unterstützt Alkohol- und Medikamentenabhängige bei ihrem Weg aus der Sucht und berät Angehörige.

     

    Hierfür wird Ihre Spende eingesetzt:

     

    • für Fahrkarten oder Verpflegung bei Freizeitaktivitäten
    • für Lebensmittelhilfen
    • für individuelle Fahrkarten z.B. zu Gruppenangeboten
    • für Aufwandsentschädigungen von Honorarkräften für Aktivitäten und Projekte
    • für Druck und Kauf von Informationsmaterial für gefährdete KlientInnen
    • für Rechtsanwaltskosten bei z.B. Mietrecht, Zivilrecht, etc.
    • für Beihilfen für neue Hobbies oder Mitgliedsbeiträge in Vereinen, die Ablenkung schaffen.

     

    Die Berater*innen des Fachdienstes Menschen in besonderen Lebenslagen sagen DANKE!

    Danke, dass Sie spenden. Jeder Euro zählt, damit Not gelindert wird.

     

    Die Suchtberatung unterstützt und begleitet Menschen bei Erkrankungen durch die Suchtmittel Alkohol, Medikamente, Cannabis, ebenso wie durch die Partydrogen Speed, Ecstasy, LSD, Amphetaminen oder Erkrankungen durch andere illegale Substanzen. Zudem betreuen wir spielsüchtige bzw. gefährdete Menschen.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift