Kaiserschnitte finanzieren für arme Bevölkerung im Westen Tansanias

Die Senkung der Mütter- und Kindersterblichkeit ist den kirchlich getragenen Gesundheitszentren so wichtig, dass sie das Programm gerne mit gestützten Preisen weitergeben möchten, da die Auswirkungen auf die Community bisher zutiefst positiv waren und die Sterbefälle eklatant zurückgingen. Daher werden Schwangere eingeladen, ihr Kind in einer registrierten Gesundheitsstation zu entbinden, so dass ihnen auch im Fall von auftretenden Problemen geholfen werden kann, bzw ein Kaiserschnitt durchgeführt werden kann.

Als kirchliche Einrichtung der Anglikanischen Kirche hat die Leitung des Shunga Health Centres den Wunsch, die Dienste zu einem erschwinglichen Preis für die etwa 10.000 Menschen in ihrem Einzugsbereich anzubieten. Derzeit bezahlen die Mütter für die Begleitung bei einer Geburt 5,-€ und 50% der Kosten bei einem Kaiserschnitt. Im Jahr werden in Shunga ca. 200 Kaiserschnitte durchgeführt. Der Fehlbetrag pro Kaiserschnitt beträgt 40,-€. Insgesamt also 8.000,-€ pro Jahr.

Helfen Sie uns bitte, diesen Fehlbetrag zu finanzieren.

Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
  • Bezahlvariante Paypal
oder
  • Wir senden Menschen mit Berufung in den interkulturellen Dienst, um am Bau des weltweiten Reichs Gottes mitzuwirken.
    Dabei ist es uns gleichermaßen wichtig, das Evangelium von Jesus Christus zu den Menschen zu bringen und den Bedürftigen die helfende Hand zu reichen (Evangelium in Wort und Tat).

    Unter „Berufungen ermöglichen“ verstehen wir ebenso die Entsendung von Menschen, die sich von Gott in den interkulturellen Dienst berufen wissen, wie auch die Ausbildung von Menschen in den Ländern, in denen wir tätig sind. Dies beinhaltet theologische Ausbildungen, aber auch berufliche Ausbildungen, die zum Einsatz in sozial-diakonischen Arbeiten gebraucht werden.

    Für unseren Markenkern „Glauben & Helfen“ stehen unsere medizinisch und / oder sozial-diakonischen Projekte vornehmlich in Ostafrika, aber auch in der Ukraine und in Indonesien. Gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort betreiben wir Krankenhäuser und Kinderheime. In letzter Zeit tritt auch das Thema Ausbildung verstärkt in den Vordergrund, wenn es darum geht, Menschen zu helfen für ihren Lebensunterhalt aufkommen zu können.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
    • Bezahlvariante Paypal
    oder
  • Wir sind dankbar, dass Corona in Tansania nicht so massive Auswirkungen hatte wie in anderen Gebieten, in denen wir als Neukirchener Mission unterstützend tätig sind. Es war gut, dass sich die beiden Krankenhäuser in Matyazo und Shunga mit den Sonderspenden, die bisher eingegangen sind, auf die Corona Pandemie vorbereiten konnten. Nun weiten wir unser Augenmerk auf andere Bereiche aus. In Zukunft wird ihre Corona Spende in allen Regionen und Arbeitsbereichen der Neukirchener Mission Menschen zugute kommen.

    Die Corona-Hilfe soll sowohl in der sozial-diakonischen Arbeit unserer Partnerkirchen, als auch zur Unterstützung kirchlicher Mitarbeiter und Pastoren dienen. Dabei werden wir auch die medizinischen Corona-Hilfe im Blick haben

    Danke, wenn Sie die Neukirchener Mission hierbei unterstützen. Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir die eingehenden Spenden entsprechend der Krisenlage der einzelnen Gebiete zuordnen und einsetzen.

     

    Einmalige Hilfe für kirchliche Mitarbeiter und ihre Familien

    Ein Lockdown hat weltweit geringeres Einkommen zur Folge - auch z.B. bei Pastoren und Bibelschullehrern. Sie haben in der Regel in unseren Partnerkirchen schon einen geringeren Verdienst als andere Berufsgruppen - nun wirkt sich auch noch Corona auf ihr Gehalt aus. Hier soll in Zusammenhang mit unseren Partnerkirchen durch eine Sonderzahlung das Gehalt kurz vor Weihnachten "aufgestockt" werden.

     

    Unterstützung der sozial-diakonischen Arbeiten

    Durch Lockdown oder Teillockdown sind Veranstaltungen in den Partnerländern eingeschränkt. Einsamkeit, Isolation und Armut sind häufig die Folgen. Dort, wo kein soziales Netzwerk greift, soll mit der Corona Hilfe Unterstützung bereitgestellt werden.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
    • Bezahlvariante Paypal
    oder
  • Das Health Center in Matyazo mit etwa 100 Behandlungsbetten liegt im sehr ländlichen Westen Tansanias. Den Ort ansehen: ein Link zu Google Maps.

     

    Für ein Krankenhaus in dieser Gegend ist es schwierig, gut ausgebildete medizinische Mitarbeiter zu finden. Es hat sich als erfolgreicher erwiesen, derzeitige Mitarbeiter zu einer Weiterbildung in einer der am meisten benötigten Fachrichtungen zu entsenden. Allerdings will das finanziert sein.

     

    Folgende Bereiche sollen gestärkt werden durch eine Entsendung zur Weiterbildung/Studium:

     

    - Sozialarbeiter: drei Jahre zu je 4.000,-€

    - Personalreferent: zwei Jahre zu je 3.000,-€

    - Operateur: drei Jahre zu je 3.000,-€

    - Apotheker: drei Jahre zu je 3.000,-€

    - Facharzt: fünf Jahre zu je 6.000,-€

     

    Weitere Infos zum Krankenhaus in Matyazo sind hier zu finden.

     

    Helfen Sie dem Matyazo Hospital, die Mitarbeiter weiterzubilden und damit den Menschen im weniger entwickelten Westen Tansanias gute medizinische Leistungen anzubieten! Jeder Euro zählt!

     

    Bitte empfehlen Sie dieses Projekt auch ihren Freunden und helfen Sie uns so, dies Projekt vorwärts zu bringen! Vielen Dank!

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
    • Bezahlvariante Paypal
    oder
  • Etwa 90 Kilometer westlich von Kampala befindet sich im Teeanbaugebiet Ugandas im Dörfchen Namutamba ein Reha-Zentrum für Kinder mit Behinderungen. Hier den Ort sehen: Link zu Google Maps!

     

    Traditionell gelten Behinderungen nicht als Krankheit, sondern als Auswirkungen von bösen Mächten. Die Hilflosigkeit gegenüber diesen Mächten führt zu Ausgrenzung der Kinder und ihrer Familien und daher zu Scham bei den Eltern. Dabei wissen viele Familien gar nicht, dass es Hilfe geben könnte. Und selbst wenn sie es wüssten, schrecken die Behandlung in den Gesundheitszentren in der Stadt und die Kosten für solche Behandlung ab.

     

    Am Reha-Zentrum versucht man mit freiwilligen Helfern und Mitarbeitern  in den Dörfern von drei politischen Bezirken rings um die Stadt Mityana solche Familien zu finden und zu beraten. Wenn Möglichkeit auf Hilfe besteht, werden die Eltern mit ihrem Kind nach Namutamba eingeladen und in der Folge bei Bedarf eine Operation in Entebbe geplant.

     

    Nach der Operation kehren die Kinder ans Reha-Zentrum zurück zur Nachbehandlung und Physiotherapie. Und je nach Bedarf werden Hilfsmittel angefertigt oder für die Kinder gekauft, damit sie möglichst selbständig am Leben ihrer Gemeinschaft zuhause teilnehmen können.

     

    Eine Besonderheit sind die Ein-Wochen-Seminare für Eltern und Kinder mit einer Hirnschädigung. Durch tägliche Übungen mit den Kindern, kann sich deren Gesamtzustand so verbessern, dass sie ein menschenwürdigen Leben in ihrer Gemeinschaft leben können. Dazu werden Eltern in den Seminaren ermutigt und geschult und über längere Zeit aus der Distanz begleitet. Ein gewaltiger Unterschied für das Leben der Kinder!

     

    Mit Ihrer Spende helfen Sie, dass ein weiteres Kind aus dem ländlichen Gebiet Ugandas auf die Beine kommt (oder manchmal auch auf Räder). Das macht den großen Unterschied für die Zukunft dieser Kinder und ihrer Familien!

     

    Weitere Infos zum Reha-Zentrum sind hier zu finden.

     

    Im Namen "Ihres" Kindes ein turbomächtiges Dankeschön!

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
    • Bezahlvariante Paypal
    oder
  • (Bild: Übergabe des Zertifikats nach der zweijährigen Ausbildung durch die Leitung des Kinderheims)

     

    Im Betheli Kinderheim in Matyazo werden in Absprache mit dem Sozialamt in Kigoma 50-70 Babies aufgenommen, wenn die Mutter bei oder kurz nach der Geburt gestorben ist. Sie bleiben eineinhalb bis zwei Jahre bis sie selbständig essen können. Dann kehren sie zurück in ihre Großfamilie.

     

    Um die Kinder zu pflegen, gibt es neben festen Mitarbeitern etwa 50 Mädchen, die gleichzeitig auch eine einfache zweijährige Pflegeausbildung erhalten. Dies sind meist Mädchen, die nach Absolvierung von sieben Grundschuljahren wegen schwacher Leistungen nicht weiter zur Schule gehen können und damit wenig Aussicht auf eine berufliche Zukunft haben. In den beiden Jahren erwerben sie sich eine berufliche Basis, auf der sie aufbauen können und erlernen Fähigkeiten, die sie in ihrer Community und der eigenen Familie einsetzen können.

     

    Neben den Kosten für die Pflege und Versorgung der Babies, braucht das Betheli Kinderheim etwa 25,-€ im Monat für Unterbringung, Verpflegung und Unterricht für jedes der 50 Mädchen in Ausbildung. Das sind im Jahr immerhin 15.000,-€.

     

    Bitte helfen Sie dem Kinderheim, auch weiterhin Mädchen nach der Grundschule eine Chance auf Ausbildung zu geben. Herzlichen Dank!

     

    Mehr Infos zum Betheli Kinderheim sind hier zu finden.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
    • Bezahlvariante Paypal
    oder
  • Hallo!

     

    Seit Anfang 2019 haben wir uns konkret vorgenommen eine Jugendarbeit im Dorf aufzubauen. Leider standen uns dafür aber keine Räumlichkeiten zur Verfügung. Somit hatten wir uns dafür entschieden, unser Haus zu öffnen und dies als Jugendtreffpunkt zur Verfügung zu stellen. Uns war aber immer bewusst, dass dies nur eine vorübergehende Lösung sein kann. Denn sobald wir unseren Einsatz hier im Land beenden, würden den Jugendlichen keine Räumlichkeiten mehr zur Verfügung stehen.

     

    Deshalb haben wir uns in Absprache mit der Gemeinde und der Neukirchener Mission dazu entschieden, auf dem Gelände neben der neuen Kirche in Lamvya (Matyazo) ein Jugendhaus mit einer von außen zugänglichen Küche und einem anliegenden Toilettenhäuschen zu bauen. Zusätzlich soll das Haus auch von innen ausgestattet werden.

     

    Unsere Überzeugung ist es, dass das größte Glück dieser Welt ist, wenn ein Mensch Jesus kennenlernt und ein Leben mit Jesus führt. Wir wünschen, dass durch dieses Projekt viele junge Menschen Jesus kennenlernen und in der Bibel unterrichtet werden können.

     

    In diesem Haus sollen regelmäßig Veranstaltungen stattfinden, wie z.B. gemeinsames Bibellesen, singen oder Spieleabende. Wir beten dafür, dass der Herr diese Arbeit segnet.

     

    Damit das Jugendhaus gebaut werden kann, werden ca. 17.000€ benötigt. Wenn euch dieses Projekt auf dem Herzen liegt, dann würden wir uns freuen, wenn ihr diese Arbeit mit Gebet oder auch finanziell unterstützt.

     

    Gott segne euch!

    David und Anita Schaermann

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
    • Bezahlvariante Paypal
    oder