24-03 Inklusion durch Tanz „Dance in – Dance out“

54%
5.110,00 € von 9.500,00 €

Das inklusive Tanzprojekt „Dance in – Dance out“ führt Menschen mit und ohne psychische Erkrankung zu einer Gruppe von Tanzenden zusammen. Das gemeinsame Tanzerleben stärkt Selbstbewusstsein und Körperwahrnehmung der Tanzenden und stellt eine Verbundenheit zwischen ihnen, aber auch zum Publikum her. Dies initiiert Gesundungsprozesse und hilft, Berührungsängste und Barrieren in den Köpfen der Menschen dies- und jenseits der Bühnenkante abzubauen.   

Das gemeinsame Projekt der Ev. Kirchengemeinde Dortmund-Hörde und des Friederike-Fliedner-Hauses der Diakonie für psychisch kranke Menschen besteht seit zehn Jahren. Angeleitet wird es durch Monica Fotescu-Uta, ehemalige Solistin des Dortmunder Balletts, nach einer von ihr entwickelten Tanztherapiemethode.

Um das Inklusionsprojekt weitere zwei Jahre fortsetzen zu können, müssen die Miete für den Proberaum in der LWL-Klinik und die Honorarkosten der künstlerischen Leitung aus Spenden finanziert werden. Wir bitten daher um Ihre Unterstützung.

Ausführlichere Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf www.spendobel.de

Antragsteller
Diakonisches Werk Dortmund und Lünen gGmbH

Finanzierungsbedarf
9.500 Euro


Kontaktdaten der Organisation

Spendobel
Jägerstraße 5
44145 Dortmund

Ansprechpartner/in:
Heike Dahlheimer

Telefon: 0231 22962-365