"Auch arme Kinder sind bei uns herzlich willkommen!

Jeder Herkunft und Religion!"

 

Auf den Straßen rund um das Gemeindezentrum der APO leben sehr viele Kinder mit ihren Familien aus vielen Ländern, Kulturen, Religionen: z.B. Kinder aus der Türkei, aus Polen, Marokko, Ghana, Nigeria, Serbien, Albanien, Deutschland und aktuell aus Syrien, Eritrea und dem Irak.

 

Diese Kinder werden zu „Kinder einer Erde“ ins Gemeindezentrum eingeladen. Dort erleben sie mehrere Tage ein erlebnisreiches Programm für Kinder – mit Spielen, kreativen Angeboten, Ausflügen, mit leckerem Essen und erfrischenden Getränken und mit einer kindgemäßen attraktiven Kinderkirche und mit manchem mehr.

Vorbereitet und durchgeführt werden diese „Kinder einer Erde – Tage“ von 50 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen von Jung bis Alt unter der Koordination der hauptamtlichen Diplom-Sozialpädagogin.

 

Diese „Kinder einer Erde – Tage“ sind immer kostenlos. Es gibt sehr viele Kinder, deren Familien arm sind: Kinder von alleinerziehenden Müttern, Kinder aus Hartz IV – Familien, Kinder aus Flüchtlingsfamilien.

 

An den „Kinder einer Erde – Tagen“ nehmen immer ca. 150 Kinder und mehr teil. Viele Kinder fragen oft: „Wann ist wieder „Kinder einer Erde“? Wenn die „Kinder einer Erde – Tage“ wieder vorbei sind, können die Kinder jede Woche an 2 Tagen ins Gemeindezentrum kommen und auch dort eine erlebnisreiche Zeit haben.

 

Danke für Ihre Hilfe, diesen Kindern auch zukünftig eine Anlaufstelle anbieten zu können!


Kontaktdaten der Organisation

VMDGJ-Verein für Missionarisch-Diakonische Gemeinde- und Jugendarbeit
Dorstener Straße 406
46119 Oberhausen

Ansprechpartner/in:
Stefan Prang

Telefon: