Haus des Lebens e.V.

Verein zur Förderung sozial-missionarischer Projekte in Indonesien und Israel

Indonesien

Wir fördern ein Begegnungs- und Schulungszentrum, das „Haus des Lebens“ in Indonesien. Es soll vor allem jungen Menschen Hoffnung und Perspektive bieten. Die Arbeit soll überkonfessionell geführt werden, für den ganzen Leib Christi. Christen aller Konfessionen und Prägung haben die Möglichkeit der Begegnung, Schulung, Austausch und Seelsorge. Die Ausrichtung soll nicht auf „Masse“ sein, sondern auf ein Stück bewusstes christliches Miteinander-Leben. Die persönliche Begegnung untereinander und mit Christus soll wesentlicher Bestandteil dieser Arbeit sein. Dieses Modell ist in dieser Form in Indonesien kaum oder gar nicht vorhanden.

Das Haus konnte in diesem Jahr sowohl durch Eigenarbeit, aber auch mit professioneller Hilfe gebaut werden. Die Gesamtkosten wurden durch Spenden gedeckt. Für den Unterhalt und laufenden Schulungsbetrieb werden aber weiterhin Spenden benötigt.

Wir rechnen mit vorerst monatlichen Kosten von ca. 2000,00 Euro. Für Unterhalt, sowie Unterbringung und Versorgung der Studenten

Israel

Das Volk Gottes sind Juden und Christen – Zu Beginn dessen, was wir Kirche nennen, war es selbstverständlich das Juden und „Menschen aus den Nationen“ eine Gemeinschaft bildeten und zusammen Gottesdienst feierten und auch die Verkündigung des Evangeliums war etwas gemeinsames, denn JESUS, die Jünger und Apostel waren Juden. Allein durch Gottes Gnade kam das Evangelium auch zu den Heiden. Doch dann führten vielerlei Umstände zum Bruch. Wir erheben nicht den Zeigefinger, doch wir möchten uns auch nicht mit dieser Trennung abfinden, denn JESUS hat nur eine Braut. So leben und fördern wir Gemeinschaft und Einheit mit unseren jüdischen Geschwistern. Nicht wir sind die Wurzel – wir sind nur der Zweig.

Ganz praktisch unterstützen wir in Tel Aviv das DUGIT-Projekt.

Ein Cafe- und Gemeinschafts-Zentrum, das besonders von jungen Menschen und Menschen vom Rand der Gesellschaft sehr gerne aufgesucht wird. "Sorge für das tägliche Übeleben" treibt diese Menschen um. Wir helfen ihnen ganz praktisch.

Weitere Informationen unter www.dugit.de

 

Rumänien - Walachai

Im Februar 2020 - Ein kleines Team junger Christen aus unserer Ev. Kirchengemeinde Brügge-Lösenbach, Lüdenscheid, reiste in die Walachai in Süd-Rumänien, eine der ärmsten Gegenden Europas. Die Initiative kam von einem Mitglied des Teams, die junge Frau hatte bereits ein Missionspraktikum dort gemacht. Aus dieser eindrücklichen Begegnung im Februar wurde jetzt mehr. Unser Team vom „Haus des Lebens” hat sich erweitert. Seit einigen Wochen besteht eine Kooperation mit der Missionars-Familie Sfetcu und ihrem Dienst. Gerade jetzt in der Corona-Zeit war es uns möglich die große Not durch Spenden wenigstens etwas zu lindern.

Außerdem konnten wir bereits den Bau von Gewächshäusern unterstützen. Eine Maßnahme von „Hilfe zur Selbsthilfe“. Zum einen dienen sie der Versorgung des Dorfes mit Nahrungsmitteln, andererseits der Beschäftigung durch Corona arbeitslos gewordener Wanderarbeiter.

Unser aktuellstes Anliegen ist es, ein Gemeindehaus zu erwerben, da für alle Aktivitäten der Platz fehlt. Bitte betet mit, das Gott die richtigen Türen öffnet und die benötigten Mittel bereitstellt. 

Um das geeignete Objekt zu kaufen, fehlen jetzt noch 8.000 Euro.

 

Helfen Sie uns die wertvollen Dienst zu tun.

 

HDL

 

Kontaktdaten

Haus des Lebens e.V.
Straßburger Weg 43
58511 Lüdenscheid

Ansprechpartner/in:
Achim Grafe