Spendenaufruf Unwetter-Katastrophe

Für die Hochwasser-Hilfe spenden

Die Evangelische Kirche im Rheinland und die Diakonie RWL haben ein Spendenkonto eingerichtet, um Betroffenen der Unwetter-Katastrophe zu helfen.

Präses Thorsten Latzel ruft auf: “Beten Sie für die Menschen, die im Augenblick so schrecklich leiden müssen. Spenden Sie. Und helfen Sie als Nachbarinnen und Nachbarn, wo immer Sie es im Augenblick können.”

Wenn Sie nicht online sondern lieber per Überweisung spenden möchten, können Sie gerne folgende Bankverbindung nutzen:

Empfänger: Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. – Diakonie RWL

IBAN: DE79 3506 0190 1014 1550 20

BIC: GENODED1DKD

Stichwort: Hochwasser-Hilfe

 

 

Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
  • Bezahlvariante Paypal
  • Bezahlvariante VISA
  • Bezahlvariante MasterCard
  • "Mehr als 19.000 Menschen sind seit 2014 im Mittelmeer ertrunken. Immer wieder schrecken uns Nachrichten auf, die von neuen Toten berichten. An dieses tausendfache Sterben wollen wir uns nicht gewöhnen", schreibt Präses Rekowski an alle Gemeinden der Evangelischen Kirche im Rheinland. Die rheinische Kirche hat deshalb beschlossen, sich dem Aktionsbündnis "United4Rescue" anzuschließen und 100.000 Euro zur Bereitstellung eines Seenotrettungsschiffes zur Verfügung zu stellen. Der Präses hat die rheinischen Gemeinden aufgerufen, in den kommenden Wochen Sonderkollekten zu sammeln, die einerseits dem Aktionsbündnis für das Schiff zufließen sollen und die zur anderen Hälfte dringend notwendiger Hilfe an Land dienen sollen, denn:

    Diejenigen, die die Fahrt über das Mittelmeer überlebt haben, werden in den Lagern oft mit menschenunwürdigen Lebensbedingungen konfrontiert. Die humanitäre Lage in den Lagern auf den griechischen Inseln, aber auch auf dem Festland, spitzt sich seit Wochen zunehmend zu. Es fehlt an Unterkünften, medizinischer Versorgung, Therapien für traumatisierte und behinderte Menschen und Hilfen für das tägliche Überleben. Auch die rechtliche Beratung, insbesondere in Fragen der Familienzusammenführung, ist einer der Schwerpunkte der Flüchtlingsarbeit vor Ort.

    Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die konkrete Arbeit folgender Hilfsorganisationen und Bündnisse, die an verschiedenen Orten in Griechenland aktiv sind:

    Oekumenische Werkstatt für Flüchtlinge "NAOMI": https://naomi-thessaloniki.net/)

    Griechisch Evangelische Kirche, insbesondere die Kirchengemeinde Katerini: https://www.gustav-adolf-werk.de/tl_files/ga-blatt-archiv-2/2017/2017-3_eww_griechenland.pdf

    "Equal Rights Beyond Borders": https://www.equal-rights.org/)

    Refugee Support Aegean: https://www.proasyl.de/hintergrund/refugee-support-aegean-gezielte-unterstuetzung-fuer-schutzsuchende-in-griechenland/

     

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante VISA
    • Bezahlvariante MasterCard
  • Ruandas Zukunft braucht Versöhnung! Anlässlich des Gedenkens an den Völkermord vor 25 Jahren gehen Vereinte Evangelische Mission (VEM), Brot für die Welt, die Kindernothilfe und die Evangelische Kirche im Rheinland gemeinsam auf Friedensmission. Mit Ihrer Spende fördern Sie die Arbeit für Versöhnung in Ruanda. Wie Versöhnungsarbeit in Ruanda und der afrikanischen Region der Großen Seen konkret aussieht, erzählen Bilder und Texte auf story.ekir.de/ruanda

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante VISA
    • Bezahlvariante MasterCard
  • Männer benötigen häufig besondere Orte und Räume, um sich in Gruppen wohlzufühlen und zu öffnen. Das betrifft Männer in allen Lebenslagen und Lebensphasen.

    Die Natur ist so ein Ort. Die Männerarbeit findet verstärkt im Bereich der Naturerfahrung und der christlichen Spiritualität statt. Dieses Format öffnet einen Zugang auch für jüngere Männer und ermöglicht einen veränderten Blick auf und für den Vater-Kind-Bereich.

      

    www.ekir.de/maenner/

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante VISA
    • Bezahlvariante MasterCard
  • Jugendhilfe Bergisch Land, Remscheid: Bau eines Outdoor-Fitnessparks für benachteiligte Jugendliche

    Junge, im Heim lebende Menschen erfahren sinnvolle und sportliche Freizeitbeschäftigung und erleben Integration in die Mitte der Gesellschaft.

    In den Wohngruppen der evangelischen Jugendhilfe Bergisch Land leben 120 Kinder und Jugendliche. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen ein aktives, erfülltes und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen und sie in das kleinstädtische und dörfliche Leben zu integrieren. Im Walter-Frey-Zentrum in Remscheid ist ein Outdoor Fitnesspark geplant. Die Geräte sind haltbar, aus Edelstahl gebaut und sollen gemeinsam von den Jugendlichen aus Einrichtungen und Wohngruppen sowie von den Menschen aus der Nachbarschaft genutzt werden. Durch gemeinsamen Sport lernt man sich kennen. Ein Begegnungsort für Bewegungsbegeisterte entsteht.

    www.evangelische-jugendhilfe-bergisch-land.de

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante VISA
    • Bezahlvariante MasterCard
  • WABe-Akazia, Aachen: Ich bin stark – WenDo-Kurse für junge Frauen

    In den Wohngruppen der WABe-Akazia in Aachen leben Mädchen und junge Frauen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten. In speziellen Kursen können sie Selbstbehauptung erlernen und Selbstbewusstsein gewinnen.

    In der Vergangenheit haben einzelne Mädchen bereits an WenDo-Kursen teilnehmen können. Die guten Erfahrungen und positiven Resonanzen der Teilnehmenden zeigen, dass die regelmäßige Durchführung dieses Angebots die pädagogische Arbeit ergänzt. Die Einrichtung möchte dauerhaft jeder Bewohnerin das WenDo-Angebot zur Verfügung stellen. Dazu werden Mitarbeiterinnen vieler Wohngruppen innerhalb Grundkursen in Techniken und Inhalten geschult, sodass die künftigen Bewohnerinnen davon profitieren.

    http://www.wabe-akazia.de/index.php/jugendhilfe-mainmenu-43

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante VISA
    • Bezahlvariante MasterCard
  • Diakonisches Werk an der Saar, Völklingen: Die Welt entdecken mit dem Bobby Car – Verkehrsparcours für Kinder

    Wenn schwangere junge Mädchen und Frauen, alleinerziehende Mütter oder Väter mit Kindern Unterstützung benötigen, bietet die Diakonie Saar in einer Eltern-Kind-Einrichtung in Völklingen Hilfe an.

    Die Mitarbeiterinnen begleiten, betreuen und unterstützen sie dabei. Das Projekt „Die Welt entdecken mit dem Bobby Car“ fördert und baut die Bewegung der Kinder aus. Im Garten der Einrichtung entsteht eine Kinder-Verkehrsstraße in Form eines Rundkurses. Kinder fahren dort mit Rädchen, Rollern und Bobby Cars und haben Spaß an der Bewegung. Fallschutzmatten auf der Oberfläche des Rundkurses bieten Sicherheit. So erfahren Kinder die Welt und haben Spaß an der Bewegung. Ihre körperliche, geistige und psychosoziale Entwicklung wird gefördert.

    www.diakonie-saar.de/Mutter-Kind-EinrichtungMutter-Kind-Einrichtung

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante VISA
    • Bezahlvariante MasterCard
  • Neukirchener Erziehungsverein, Neukirchen-Vluyn: Musik baut Brücken – Gesangs- und Instrumenten-Unterricht für benachteiligte Mädchen

    Dort, wo Worte nicht ausreichen, Gefühle von Schmerz, Einsamkeit, Ängsten und Sorgen auszudrücken, ist Musik der Schlüssel zur Seele.

    Haus Elim ist ein stationäres Angebot der Jugendhilfe für Mädchen ab 13 Jahren in Neukirchen-Vluyn. Viele Mädchen mussten Erfahrungen von Gewalt, Missbrauch und Verwahrlosung machen und haben einen dicken Panzer um sich herum angelegt. In der individuellen Musikeinzelförderung erhalten die Mädchen die Möglichkeit, Musikinstrumente für sich neu zu entdecken und eine Beziehung zum eigenen Spiel und dessen Weiterentwicklung einzugehen. Gleiches gilt für den Gesang.  Im „Voice Coaching“ ist dies meist verknüpft mit Mut, die eigene Emotion (positiv wie negativ) auszuhalten und nicht als Bedrohung zu empfinden. Beim Instrumentalunterricht gilt ähnliches. Beim „Songwriting“, dem Schreiben und Texten selbst komponierter Lieder, haben die Mädchen die Möglichkeit, negative und positive Erlebnisse zum Ausdruck zu bringen und zu verarbeiten. Musik vermittelt Spaß am Spiel, und das Selbstvertrauen wird gestärkt.

    www.neukirchener.de/Arbeitsbereiche/Kinder_und_Jugendhilfe/Stationaere_Einrichtungen/Haus_Elim/index.html

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante VISA
    • Bezahlvariante MasterCard