Projekt „Helferquelle“

Nicht jeder Einsatz lässt sich einfach abstreifen. Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger setzen sich oft extremen Eindrücken und belastenden Situationen aus.

Umso wichtiger ist die Fürsorge für ihre eigene seelische Gesundheit. Das Projekt Helferquelle leistet durch die Unterstützung von Supervisionen und Nachsorgemaßnahmen nach belastenden Einsätzen einen wichtigen Beitrag zur seelischen Gesunderhaltung für Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger. Auch gezielte Maßnahmen zur Prävention von Langzeitbelastungen, wie zum Beispiel Rüstzeiten für Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger oder Seminare zur psychischen Gesundheit und „Seelischen Eigensicherung“ werden durch das Projekt Helferquelle gefördert.

Auf diese Weise ist das Projekt Helferquelle ein wichtiger Baustein zur „Hilfe für Helfer“.

Wir freuen uns, wenn Sie einen Beitrag zur „Hilfe für Helfer“ leisten möchten, um Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger für ihren Dienst zu stärken.

Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
  • Mit Ihrer Spende an die Stiftung Notfallseelsorge unterstützen Sie die Arbeit der Notfallseelsorge:

    Die Stiftung Notfallseelsorge hat es sich zur Aufgabe gemacht, Mitarbeitende in den Teams zu stärken und Hilfen anzubieten, damit diese ihrem Dienst ausüben können.

    Sie unterstützt die Notfallseelsorgeteams finanziell bei der Aus- und Fortbildung der Mitarbeitenden und durch Hilfen bei der Ausstattung mit Schutzkleidung und Einsatzmaterial.

    Zudem fördert sie Angebote für Gruppen von Betroffenen nach Unglücksfällen und Katastrophen und erstellt Materialien, die Mitarbeitende in ihren Einsätzen verwenden können.

    Besonders wichtig ist die Hilfe für die Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger, wenn sie selbst belastet aus Einsätzen gehen.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat