Kronleuchter Nikolaikirche Lübbenau

Die Stadtpfarrkirche von Lübbenau ist ein wichtiges Beispiel des sächsischen Barock in der Niederlausitz. Nach Plänen des Dresdner Festungsmaurermeisters Gottfried Findeisen wurde sie 1738-1741 auf den Fundamenten eines Vorgängerbaus errichtet. Das Erscheinungsbild der großen Saalkirche wird wesentlich geprägt durch die hohen schmalen Fenster und den schlanken Turm. Im Jahr 2007 konnte eine grundlegende Sanierung der Bauhülle abgeschlossen werden.

Der Innenraum von St. Nikolai beeindruckt durch seine einheitliche bauzeitliche Barockausstattung, die von Dresdner Hofkünstlern geschaffen wurde. Er wird maßgeblich durch drei große historische Kronleuchter aus Kristallglas im Stil des Barock erhellt.

Die Leuchter selbst, ihre Elektrifizierung und auch die Windentechnik bedürfen nun dringend einer gründlichen Restaurierung: viele Glaselemente sind gebrochen oder fehlen, die Verbindungen sind nicht mehr funktionstüchtig. Auch die Windentechnik entspricht weder den technischen Anforderungen noch den aktuellen Sicherheitsanforderungen.

Die gesamte Maßnahme wird ca. 46.500 Euro kosten. Die Kirchgemeinde St. Nikolai hat an verschiedenen Stellen Fördermittel beantragt, muss aber selbst voraussichtlich einen Eigenbeitrag von mindestens 18.500 Euro aufbringen.

In diesen Tagen soll die Restaurierung der Kronleuchter beginnen - zunächst mit den notwendigen Glasbläserarbeiten. Wenn möglich, sollen die Leuchter bis zum Jahresende 2020 wieder an ihren angestammten Plätzen im Kirchraum hängen.

Der Förderkreis Alte Kirchen der Luckauer Niederlausitz unterstützt die Arbeiten und bittet auch Sie um Mithilfe!

Bereits 50,00 € (3 %) von 1.500,00 € finanziert.
Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante Paypal
  • Bezahlvariante paydirekt
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
  • Bezahlvariante MasterCard
  • Bezahlvariante VISA
oder