Kollekte vom 08.08.2021, Für die christl.-jüd. Zusammenarbeit und für die ev. Schülerarbeit in den Ländern des Nahen Ostens

Die Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit schärfen seit Jahrzehnten das Bewusstsein für antijüdische Denkmuster in Kirche und Theologie und klären über Antisemitismus und Rechtsextremismus auf. Der Dialog zwischen Menschen, die ihre gegenseitigen Unterschiede achten sowie die Begegnung mit dem Anderen auf der Grundlage einer gemeinsamen Vision von einer gerechten, offenen und demokratischen Gesellschaft sind die Quellen, aus denen eine klare Haltung gegen Intoleranz und Fanatismus erwächst.

Außerdem kommt der Kollektenertrag auch der evangelischen Schülerarbeit in den Ländern des Nahen Ostens zugute. Im Westjordanland ist der Bevölkerungsanteil der Christen inzwischen auf unter 1% gesunken. Die evangelischen Christen machen unter dieser Minderheit nur einen kleinen Teil aus. Umso eindrücklicher ist die Strahlkraft, die von den vier evangelischen Schulen im Heiligen Land ausgeht. An diesen Schulen werden nicht nur evangelische, auch nicht nur christliche Kinder unterrichtet, sondern mehrheitlich muslimische Mädchen und Jungen.

Neben modernem Unterricht fördern diese Schulen das kreative und kritische Denken der jungen Generation und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Aufbau einer zukunftsfähigen Gesellschaft im Nahen Osten.

Helfen Sie mit Ihrer Kollekte mit, dass weiterhin sehr gute Bildung gepaart mit einem sozialdiakonischen Auftrag durch die Schulen angeboten werden kann.

Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante MasterCard
  • Bezahlvariante Paypal
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
  • Bezahlvariante VISA
  • Mit den Mitteln aus der Kollekte „Diakonie im Westfalen“ werden jedes Jahr zahlreiche Projekte und Initiativen von Kirchengemeinden und diakonischen Einrichtungen gefördert.

    Ein Beispiel ist die Unterstützung von Sozialberatungsstellen an mehr als 30 Orten. Diese allgemeinen Beratungsstellen sind oft die erste niederschwellige Anlaufstelle für Hilfesuchende. Dort erhalten sie eine Erstberatung, konkrete Einzelfallhilfen oder seelsorgliche Betreuung. Und wenn nötig wird den Hilfesuchenden der Weg zu weiteren Einrichtungen gezeigt. Aus Mittel der Kollekte konnten Hilfsfonds eingerichtet werden, so dass vor Ort eine schnelle und unbürokratische Einzelfallhilfe möglich ist.

    Unter dem Motto „Du für den Nächsten“ werden solche und ähnliche Projekte auch 2021 vom Diakonischen Werk Rheinland-Westfalen-Lippe unterstützt.

    Weitere Informationen erhalten Sie hier

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante MasterCard
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante VISA
  • „Man kann das Klima schützen ohne Christ zu sein, aber nicht Christ sein ohne das Klima zu schützen“ (Präses Annette Kurschus). Angesichts des Klimawandels und der zunehmenden und immer spürbarer werdenden lokalen und weltweiten Bedrohung von Natur und Umwelt, sind wir herausgefordert, noch entschiedener und schneller für eine „enkelgerechte“ Welt zu handeln. Mit Ihrer heutigen Kollekte unterstützen Sie Umweltprojekte in der Ev. Kirche von Westfalen, die beispielsweise die Energieberatung für Kirchengemeinden gewährleisten, einen Beitrag zur umweltfreundlichen Entwicklung von Verkehr und Mobilität ermöglichen, die biologische Vielfalt rund um den Kirchturm und auf den Friedhöfen in den Blick nehmen und Aktionen wie das „Klimafasten“ und den Pilgerweg für Klimagerechtigkeit sicherstellen.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante MasterCard
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante VISA
  • Sturzregen und Überschwemmung haben am verschiedenen Orten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz Menschen obdachlos gemacht und Existenzen zerstört. Die evangelische Kirche bittet um Spenden, um Opfern der Flutkatastrophe direkt und unbürokratisch helfen zu können. Mit ihrer Spende senden Sie ein Zeichen der Solidarität und christlichen Verbundenheit an diejenigen, die jetzt materiell und oft auch seelisch in tiefe Not geraten sind.

    Das Diakonische Werk Rheinland-Westfalen-Lippe hat einen Einsatzstab zur Verteilung der Spenden gebildet. Er steht in engem Kontakt mit den Kirchengemeinden und Diakonischen Werke der besonders betroffenen Orte. Bei der Organisation der Hilfe wird auch die Erfahrung des Diakonischen Werkes Sachsen aus den zurückliegenden Hochwassern an Elbe und Oder einbezogen.

    Ein Hinweis: Bei Kreditkarten und PayPal  fallen bei der Spendenüberweisung zusätzliche Gebühren an, die den Spendenbetrag um 1-2% mindern. Wenn Sie möchten, dass der größtmögliche Betrag ankommt, empfehlen wir die Wahl der SEPA-Lastschrift.

    Foto: Hans Braxmeier

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante MasterCard
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante VISA