Jugend Theaterprojekt "Sophie"

„Sophie“ (Arbeitstitel)  Kurz-Exposé

Deutschland im Jahr 2021.

Sophie ist eine junge Studentin der Erziehungswissenschaften und Pädagogik. Sie wird von ihren Freunden respektiert, engagiert sich im Studentenrat ihrer Universität und ist hoch angesehen. Die Professoren und Dozenten respektieren sie als klugen aber auch streitbaren Menschen.

Während ihrer jahrelangen Mitarbeit in der evangelischen Jugend ist sie mit dem Leben und Wirken von Sophie Scholl in Berührung gekommen. Sie ist beeindruckt von deren sozialen und politischen Handlungsmotiven.  Ihre Interessen gelten auch Jostein Gaarder, seinen Büchern und seinem Kosmos, der für sie ein Brückenschlag bildet zwischen der Philosophie und ihrem persönlichen Glauben.

In ihrem Wesen existieren das Interesse und die Offenheit für neue Ebenen und scheinbar Außenstehendes. Gepaart mit der traditionellen Erziehung eines intakten Elternhauses ergibt das einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit, Objektivität und Verständnis gegenüber Andersdenkenden.  Es läuft gut für Sophie.

Als jedoch in den Protokollen der Sitzungen des Studentenrates, Hinweise über Verflechtungen einer Studentenverbindung der Universität mit bekannten Rechtspopulisten auftauchen und weitere Nachforschungen ihrerseits, Beziehungen zum Dekan ihrer Fakultät erkennbar werden, wird Sophies Leben kompliziert.

Sophie versucht die Geschichte aufzuklären, die Schuldigen bloßzustellen und zur Verantwortung zu ziehen. Dabei gerät sie in einen undurchdringlichen Strudel von Lügen und Machtgelüsten. Ihr Mut, ihre Intelligenz und Ausdauer werden strapaziert, doch sie beweist Zivilcourage, was nicht immer von Vorteil für sie ist.

Bereits 10,00 € (1 %) von 1.000,00 € finanziert.
Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift