2. Bauabschnitt Turmbalkon - Spenden Sie jetzt! Danke

Die Ursprünge der Lockwitzer Schlosskirche reichen bis ins 13. Jahrhundert zurück. Viele Tausende Lockwitzer, Nickerner und auch Lugaer wurden in 300 Jahren in der heutigen Schlosskirche Lockwitz getauft, konfirmiert und getraut.

 

Der Sakralbau steht unter Denkmalschutz und zählt zu den ältesten Kirchen Dresdens.  Nach einer großen Spendenaktion erstrahlt die Kirche als Kulturdenkmal wieder in neuem Glanz. Im zweiten Bauabschnitt soll das historisch wertvolle Eingangstor von 1703 restauriert und der Balkon am Kirchturm saniert und erhalten werden. Dann ist das Werk vollbracht und die Kirche langfristig gesichert.
Geplant ist, 2020 mit den Arbeiten zu beginnen. Die Balkonsanierung ist auch aus Sicherheitsgründen dringend nötig. Der Balkon befindet sich direkt am Kirchturm, der ohne diesen geforderten Fluchtweg nicht genutzt werden kann. Im Turm befindet sich zum Beispiel der Probenraum des Gemeindechores. Der Balkon hat aber noch eine musikalische Tradition, die wegen seiner Baufälligkeit lange Zeit unterbrochen war. Der ortsansässige Posaunenchor begrüßte von dort die Besucher bei kirchlichen Festen. Das soll wieder zu sehen und zu hören sein.  

Bald soll wieder Musik vom Turmbalkon erschallen

 

Aktuelle Informationen zum Baufortschritt in unserem Bautagebuch.

So hilft Ihre Spende:

Wir setzen bei der Finanzierung dieses letzten Bauabschnitts auf die Unterstützung einer Stiftung, Eigenmittel der Gemeinde, des Denkmalschutzes und auf Spenden. Ihre Spende hilft also das Projekt fertigzustellen.

Wir danken für jede Spende, die Ihnen möglich ist. Helfen Sie jetzt mit dieses Kulturdenkmal zu erhalten! Danke.

 

Bereits 6.299,15 € (79 %) von 8.000,00 € finanziert.
Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat