Diakonie allgemein

Wenn Sie Ihre Spende nicht an ein bestimmtes Projekt binden wollen, setzen wir das Geld dort in der Mindener Diakonie ein, wo es am dringendsten gebraucht wird.

 

Diakonie Stiftung Salem – Wir verbinden Menschen!
Vielen Dank, dass Sie uns dabei helfen!

Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
  • Manchmal sind es kleine Wünsche, die Menschen in ihrem Herzen tragen. Und es braucht nur die richtige Gelegenheit, damit sie in Erfüllung gehen. 

    Für Menschen, deren Handlungsfreiheit durch Alter, Krankheit oder Behinderung eingeschränkt ist, sieht das oft anders aus.
    Da braucht es zusätzliche Unterstützung, andere Menschen, die Zeit und Ressourcen haben, um Herzenswünsche wahr werden zu lassen. 

    Wir bitten um Ihre Spende, damit wir insbesondere für Menschen ohne Angehörige und mit geringen finanziellen Möglichkeiten, Herzenswünsche erfüllen können.

     

    Geben Sie bei Ihrer Spende bitte neben Ihrem Namen und Ihrer Anschrift das Stichwort "Herzenswünsche" an.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
  • Tansania ist zur Zeit stark von einer zweiten Corona-Welle betroffen. Es mehren sich Todesfälle wegen einer sogenannten „Lungenkrankheit“.  Vermutlich handelt es sich um die südafrikanische Mutation. In Tansania wird seit Juni 2020 nicht mehr getestet – und der Präsident hat die Corona-Krise in seinem Land für beendet erklärt. Offiziell darf nicht darüber berichtet werden.

    Lehrerinnen und Lehrer der Rainbow School, einer Schule für Kinder mit geistigen und körperlichen Behinderungen, äußern sich besorgt über die Situation. In der Schule wird großer Wert auf das Händewaschen, den Einsatz von Desinfektionsmitteln und das Einhalten der Abstandsregeln gelegt. Doch viele Kinder können das Gelernte zu Hause nicht umsetzen, weil kaum Seife und keine Desinfektionsmittel vorhanden sind. Im ganzen Land trägt kaum jemand einen Mund- und Nasenschutz.

    Bei der ersten Welle im April letzten Jahres hat die Diakonie Stiftung Salem bereits einmal Geld für Seife, Desinfektionsmittel und Masken zur Verfügung gestellt, die dann von den Mitarbeitenden der Rainbow School den Familien mit behinderten Kindern und auch Kirchengemeinden übergeben wurden.

    Jetzt bittet die Schulleiterin wieder um unsere Unterstützung. Aufgrund der weltweiten Krise können keine kirchlichen Partnerschaftsgruppen mehr in die Usambaraberge kommen, die sonst regelmäßig die Schule besuchen und Produkte der Schülerinnen und Schüler (wie Schmuck, Kerzen und Taschen) kaufen oder Spenden dort lassen. Diese Mittel fehlen jetzt.

    Helfen Sie mit, die Not der Kinder und ihrer Familien in unserer Partnerschule zu lindern. Geben Sie bei Ihrer Spende bitte den Verwendungszweck „Nothilfe Tansania“ an. Um Ihnen eine Spendenbescheinigung zusenden zu können, benötigen wir ferner Ihren vollständigen Namen sowie Ihre Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort. Vielen Dank!

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
  • Pferde sind ganz besondere Wesen. „Ein Pferd braucht vier Beine, damit es sein großes Herz tragen kann“, sagen Pferdefreunde.

    Von diesen stolzen Tieren wird instinktiv Kraft, Lebenslust und Freundschaft übertragen, an Menschen, die diese Eigenschaften aus tragischen Gründen verloren haben. „Setz dich auf ein Pferd, und du bist sofort frei von Zwängen, frei von trüben Gedanken, frei von allen erdrückenden Pflichten“, bestätigen viele, die sich mit diesen Tieren beschäftigen. Das ist auch der Grund dafür, warum Pferde für die Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen so wichtig sind. Das Pferd ist Freund, Therapeut und Co- Pädagoge. Schon bei der Pferdepflege entsteht eine wohltuende Nähe und Vertrautheit zwischen Tier und Mensch. Eigenschaften, die unseren anbefohlenen Kindern verloren gegangen sind. Das Vertrauen in die Welt, oft in Erwachsene, ist bei ihnen stark gestört. Zu oft haben sie seelische und/oder körperliche Verletzungen erfahren müssen. Der Umgang mit dem Pferd löst diese schweren Blockaden und hebt das Selbstbewusstsein. Körper, Seele und Geist werden gleichermaßen trainiert und gestärkt. Lebensfreude und Empathie-Fähigkeit können bei den Kindern und Jugendlichen zurückkehren und ihre Selbstwahrnehmung wächst. Das alles sind belegbare Erfahrungswerte durch das Therapeutische Reiten!


    Da der Therapieerfolg so hoch ist, möchten wir dieses Angebot gerne dauerhaft etablieren. Die Kosten, die größtenteils nicht refinanziert werden, sind leider auch sehr hoch. Darum sind wir auf Spenden angewiesen.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
  • Kinder und Jugendliche können zurzeit noch nicht gegen Corona geimpft werden. Außer der Empfehlung zum Tragen von Masken, häufigem Lüften und dem Einsatz von Schnelltest wurden von offizieller Seite bislang keine Maßnahmen ergriffen, um das Infektionsrisiko für Kinder und Jugendliche in Kindertagesstätten und Schulen nachhaltig zu reduzieren. Deshalb möchte die Diakonie Stiftung Salem durch die Anschaffung von Luftfiltern Kinder, Jugendliche und Mitarbeitende in ihren Kindertageseinrichtungen und der Wichernschule stärker schützen.

    Während im Bereich der Kindertagesstätten ein kleiner Teil der Kosten über Fördermittel des Landes abdecken wird, gibt es für Schulen keinerlei Unterstützung, sofern die Klassenräume gelüftet werden können. „Uns ist das zu wenig. Wir wollen die Kinder schützen. Und zwar jetzt“, sagt Oberin Andrea Brewitt. Im Namen der Diakonie Stiftung Salem bittet sie daher dringend um Spenden, um den Aufenthalt in KiTas und der Wichernschule sicherer zu machen.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat