23-08 „Offenes Wohnzimmer“ für geflüchtete ukrainische Familien

52%
5.000,00 € von 9.688,00 €

Endlich wieder Kind sein dürfen, spielen und toben, malen und basteln können. Endlich wieder mit Freunden chatten, andere Jugendliche treffen und quatschen – das „Offene Wohnzimmer“ des Vereins Frauenzentrum Dortmund mit seinem großen Garten, soll eine Anlaufstelle für geflüchtete ukrainische Kinder und Jugendliche und ihre Eltern oder Begleitpersonen sein, ein Ort zum Durchatmen für die Menschen aus dem Kriegsgebiet.

Bei den Familienpflegerinnen des Frauenzentrums finden Erwachsene, Kinder und Jugendliche Unterstützung beim Ankommen in Deutschland. Sie bieten psychosoziale Beratung an, die den von Krieg und Flucht traumatisierten Familien gut tut und ihnen hilft, den hiesigen Alltag zu bewältigen.

Wir bitten Sie um Unterstützung für dieses Projekt.

Ausführlichere Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter www.spendobel.de

Antragsteller
Frauenzentrum Dortmund 1980 e.V.

Finanzierungsbedarf
Das Spendenziel beträgt 9.688 Euro

 

 


Kontaktdaten der Organisation

Spendobel
Jägerstraße 5
44145 Dortmund

Ansprechpartner/in:
Barbara Temminghoff

Telefon: 0231 22962-365