Kollekte vom 14.11.2021, Für Projekte christlicher Friedensdienste

Christus spricht: „Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.“ Christen und Christinnen haben sich in der Zeit des Nationalsozialismus schuldig gemacht an ihren Nächsten. Christliche Friedensdienste setzen sich ein für die Anerkennung dieser Schuld und öffnet dadurch Wege der Begegnung und Verständigung. Junge Freiwillige begleiten jüdische Überlebende und ehemalige Zwangsarbeiter in ihrem Alltag. In Gedenkstätten und Museen halten sie die Erinnerung an Krieg und Holocaust wach. Sie unterstützen Menschen, die heute ausgegrenzt und als gering angesehen werden. Tatkräftig geben sie dem Frieden Wurzeln. Herzlichen Dank, dass Sie diese Arbeit unterstützen!


Kontaktdaten der Organisation

Evangelische Kirche von Westfalen
Altstädter Kirchplatz 5
33602 Bielefeld

Ansprechpartner/in:
Hansjörg Federmann

Telefon: 0521594531