Johann-Sebastian-Bach-Stiftung

Die im Mai 2011 gegründete Johann-Sebastian-Bach-Stiftung ist eine Stiftung der Neuen Bachgesellschaft e.V. Sie schafft die Voraussetzungen für die Realisierung der Projekte der Neuen Bachgesellschaft e.V. und fördert dadurch die Pflege und Verbreitung der Musik Johann Sebastian Bachs. Die Stiftung trägt dazu bei, Leben, Werk und Nachwirken Bachs wissenschaftlich zu erschließen und den Menschen, insbesondere der Jugend, näher zu bringen. Zugleich unterstützt die Johann-Sebastian-Bach-Stiftung das Bachhaus Eisenach, das Museum der Neuen Bachgesellschaft, damit dessen Baulichkeiten auf Dauer erhalten bleiben und der Museumsbestand erweitert wird.

 

Unsere Stiftung fördert

- Projekte der Neuen Bachgesellschaft, z.B. regelmäßige Bachakademien in der Ukraine

- junge begabte Musikerinnen und Musiker durch die Vergabe von Sonderpreisen für Konzertengagements bei ausgewählten Wettbewerben

- das Bachhaus Eisenach mit seinem Museum sowie die Erhaltung und Erweiterung des dortigen Sammlungsgutes

- Veranstaltungen zu wissenschaftlichen, künstlerischen und aufführungspraktischen Fragen und Forschungsvorhaben

- die Veröffentlichung von wissenschaftlichen Werken

 

Die Johann-Sebastian-Bach-Stiftung ist eine rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts und Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen. Sie ist gemeinnützig im Bereich Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung und Volksbildung tätig.

 

Zur Erfüllung ihrer vielfältigen Aufgaben ist die Stiftung auf Spenden, Zustiftungen und/oder auch testamentarische Verfügungen angewiesen. Wir freuen uns, wenn Sie die wichtige Arbeit der Stiftung mit Ihrer Spende unterstützen!

 

Johann-Sebastian-Bach-Stiftung
Burgstraße 1-5
04109 Leipzig
E-Mail: info@js-bach-stiftung.de
Internet: www.js-bach-stiftung.de

 

  • Johann Sebastian Bach

    ...ging gerne in die Schule. In Eisenach und Ohrdruf lernte er Lesen, Schreiben und Rechnen und sogar Latein. Schließlich wanderte er viele hundert Kilometer zu Fuß, ins ferne Lüneburg, um die bestmögliche Ausbildung zu bekommen. Musik lernte er zu Hause, beim Vater, bei seinem Bruder und bei berühmten Musikern, denen er zuhörte.

    Ist Musikunterricht heute ohne Johann Sebastian Bach denkbar? Sollten Schülerinnen und Schüler aller Nationalitäten und Religionen im Lande Johann Sebastian Bachs nicht wenigstens gehört haben vom Thomaskantor, seinen Konzerten, Kantaten und der Kunst der Fuge?

    Die Johann-Sebastian-Bach-Stiftung und die Neue Bachgesellschaft e.V. möchten die Lehrerinnen und Lehrer bei ihrer Arbeit unterstützen. Sie beauftragen namhafte Autoren und Experten, Unterrichtsmaterialien zu Bachs Leben und Werk zu entwickeln: ansprechend, aktuell, lebensnah und interessant und übers Netz frei verfügbar. 

    Begonnen wird das Projekt mit Blick auf die Klassenstufen 7 bis 10. Insgesamt sechs Module werden entwickelt. Sie umfassen praxisorientierte Vorbereitungsmaterialien für die Lehrerinnen und Lehrer sowie Informations-, Arbeits- und Übungsblätter für die Schülerinnen und Schüler. Die Kosten hierfür betragen ca. 10.000 €.

    Die Initiative „Bach in die Schulen!“ wird anschließend auch weitere Klassenstufen und Schulformen einbeziehen.

    Machen Sie mit! Unterstützen Sie diese Initiative!
    Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende dabei, diese wichtige kulturelle Aufgabe umzusetzen. Auch künftige Generationen sollen (und möchten!) Johann Sebastian Bach und seine Werke kennenlernen!

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • Paypal
    • MasterCard
    • VISA
  • Bereits zum siebten Mal ermöglicht die Neue Bachgesellschaft e.V. jungen Musikerinnen und Musikern aus der Ukraine, sich intensiv mit dem Schaffen Johann Sebastian Bachs zu beschäftigen. Rund 100 Teilnehmer aus dem ganzen Land lernen nicht nur die Musik kennen, sondern auch ihre Hintergründe: historische, kulturelle und geistliche. Namhafte Dozenten, hervorragende Kenner und Interpreten der Bachschen Musik leiten sie dabei an. Nach einer intensiven Arbeits- und Probenphase werden die Werke von den jungen Musikern in öffentlichen Konzerten aufgeführt.

     

    Johann Sebastian Bachs Musik verbindet, bewegt und beflügelt die Menschen. Gerade in angespannten politischen Situationen kann sie Trost und Hoffnung spenden. Die Bachakademien in der Ukraine haben bisher große Begeisterung, nachhaltige Erfahrungen und Dankbarkeit hinterlassen. Das ist für die Neue Bachgesellschaft e.V. Verpflichtung, 2018 und in Zukunft diese wichtige Akademiearbeit weiterzuführen.

     

    Termin: 5. - 16. November 2018

    Leitung: Prof. Dr. Dr. h.c. Christfried Brödel

     

    Kurswerke und Konzertprogramm für 2018:
    Missa G-Dur BWV 236
    Kantate "Christen, ätzet diesen Tag“ BWV 63
    Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068
    Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied" BWV 225

    Orgelkurs (mit Werken von J.S.Bach und Zeitgenossen)

     

    Die Kosten für diese Bachakademie betragen ca. 25.000 €. Eine Förderung – wie bisher – durch das Auswärtige Amt und die Landgraf-Moritz-Stiftung ist beantragt. Die dann noch fehlenden 10.000 € werden für die Neue Bachgesellschaft e.V. von der Johann-Sebastian-Bach-Stiftung aufgebracht.

     

    Unterstützen Sie unser Projekt bitte mit Ihrer Spende und tragen Sie damit zum Erfolg der 7. Bachakademie in der Ukraine bei!

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • Paypal
    • MasterCard
    • VISA
  • Die im Mai 2011 gegründete Johann-Sebastian-Bach-Stiftung dient der Pflege und Verbreitung der Musik Johann Sebastian Bachs.

     

    Als Stiftung der Neuen Bachgesellschaft e.V. fördern wir vorrangig die Projekte der Gesellschaft, zum Beispiel  Bachakademien in der Ukraine, bei denen Musikstudentinnen und -studenten ausgewählte Werke Bachs kennenlernen, einstudieren und selbständig aufführen.

     

    Regelmäßig unterstützen wir das Bachhaus Eisenach, das Museum der Neuen Bachgesellschaft, bei Ankäufen von Sammlungsgut. Hier ist oft sehr kurzfristig finanzielle Hilfe nötig.

     

    Zugleich entwickelt unsere Stiftung auch eigene Projekte: wir fördern z.B. junge Musikerinnen und Musiker durch die Vergabe von Sonderpreisen bei ausgewählten Musikwettbewerben. Die Preisgelder werden nicht an die Künstlerinnen und Künstler ausgezahlt, sondern an Konzertveranstalter und Kirchgemeinden, die die Preisträgerinnen und Preisträger zu Konzerten mit Bachscher Vokalmusik engagieren.

     

    Die Arbeit unserer gemeinnützigen Stiftung wird ausschließlich durch Spenden und durch die Zinserträge aus unserem Vermögensstock finanziert. Damit wir auch künftig Projekte entwickeln und durchführen können, sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

     

    Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende oder einer Zustiftung!
    Vielen Dank!

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • Paypal
    • MasterCard
    • VISA