MIBA

Papua heißt der noch vor wenigen Jahrzehnten wohl unbekannteste Teil dieser Welt, wo noch Kanibalismus praktiziert wurde und Menschen in Steinzeitverhältnissen lebten. Heute gibt es auch dort Internet. Doch die rasante Entwicklung lässt viele zurück, vor allem Mädchen und Frauen. Die Kirche vor Ort hat sie nicht aus den Augen verloren und hilft durch unterschiedliche Programme, dass sie den Anschluss nicht ganz verlieren. Seit über 50 Jahren unterstützt die Evangelische Kirchengemeinde Waldbröl die Kirche vor Ort in dieser wichtigen Aufgabe. Beim MIBA (Missionsbasar) erwirtschaften über 150 Ehrenamtliche mit Selbstgebasteltem und kulinarischen Spezialitäten in jedem Jahr ca. 25.000 EURO für die Arbeit der Kirche in West-Papua. Coronabedingt fällt MIBA in diesem Jahr aus. Für die Mädchen und Frauen in West-Papua gibt es keinen anderen Schutzschirm als den der Gelder aus Waldbröl. Bitte helfen Sie mit, dass wir das benötigte Geld auch in diesem Jahr überweisen können.

Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante MasterCard
  • Bezahlvariante paydirekt
  • Bezahlvariante VISA
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
oder