Altena | Ferienspiele

Seit über 40 Jahren treffen sich im Gemeindezentrum Mühlendorf Kinder im Alter von sechs und zwölf Jahren um mit einem rund 25-köpfigen Team aus Ehrenamtlichen eine Woche Ferienspaß zu erleben.

Dies geschieht in der ersten Sommerferienwoche von Monntag bis Freitag und endet am Sonntag mit einem Abschlussgottesdienst in der Kirche im Mühlendorf, im Anschluss gibt es Kaffee, Fotos, Kekse und den Film zu sehen.

 

 

 

Tim Rothe - Ausschuss für Jugendarbeit
Rothe@Kirche-Altena.de

  • 5.00 EUR
  • 10.00 EUR
  • 15.00 EUR
  • 20.00 EUR
Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
  • Die kirchlichen Schulen in Boende und Lofoy leisten hervorragende Arbeit, sind aber auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Zum Projektumfang gehören der Bau eines neuen Schulgebäudes für die Grundschule Salongo in Boende mit drei Klassenräumen, die Errichtung eines Sanitär-Häuschens sowie eines Trinkwasser-Brunnens.
    Bereits begonnen hat im Mai 2019 beim Delegationsbesuch im Kirchenkreis Lofoy die Projektphase für den Neubau der Grundschule in Bosombo mit drei Klassenräumen als dringend notwendiger Ersatz eines der beiden vorhandenen Schulgebäude sowie der Bau eines kleinen Büros für Lehrkräfte und Lernmittel.

    Verhelfen Sie über 800 Schulkindern, ihren Familien und auch den engagierten Lehrerinnen und Lehrern der Grundschulen  zur Verwirklichung eines Herzensanliegens.

     

    Für den Bau der Schuleinrichtungen benötigen unsere Partner 15.000 Euro.
    Gemeinsam können wir mehr erreichen. Ihre Spende hilft!

    Hier erfahren Sie mehr über unsere Partnerschaftsarbeit.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
  • Eine in 2015 veröffentlichte Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung zeigt, wie der Alltag von 2,6 Millionen Kindern von Verzicht und Mangel geprägt ist.

    Dreiviertel der Kinder aus einkommensarmen und von Hartz IV abhängigen Familien kennen nicht einmal eine Woche Urlaub im Jahr. Kinder und Jugendliche brauchen Urlaub vom Alltag. „Ferienfreizeiten“ sind seit je her fester Bestandteil evangelischer Jugendarbeit. Das Evangelische Jugendreferat legt hier einen Schwerpunkt in seiner Arbeit. Kinder und Jugendliche sollen ihren Urlaub während einer Freizeit in Gemeinschaft kreativ, erholsam und sinnvoll erleben. Die Durchführung und Betreuung wird durch qualifizierte und geschulte ehren- und hauptamtliche Freizeitleiter/innen gewährleistet.

    Das Projekt "Jedes Kind braucht Urlaub" hat zum Ziel Zuschüsse an finanziell benachteiligte Teilnehmende von Kinder- und Jugendfreizeiten des Ev. Jugendreferats und Zuschüsse für die Finanzierung von Kosten für Freizeitleiter bei Freizeiten des Ev. Jugendreferats, die aufgrund ihrer Konzeption und Teilnehmerstruktur einen über die Regel hinaus erhöhten Freizeitleiterbedarf benötigen, zu ermöglichen.

     

    Mit Ihrer Spende schenken Sie Kindern Urlaub!

     

    Träger des Projekts "Jedes Kind braucht Urlaub" ist der Kirchenkreis Iserlohn, vertreten durch den Leitungsausschuss des Ev. Jugendreferates.

    Ev . Jugendreferat Iserlohn
    Tel.: 02371/795151
    mail@juenger-iserlohn.de

    • 10.00 EUR
    • 20.00 EUR
    • 50.00 EUR
    • 75.00 EUR
    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
  • Zahlreiche Kirchengemeinden haben ehrenamtliche Einkaufshilfen auf die Beine gestellt, um Menschen zu helfen, die in Zeiten von Corona das Haus nicht verlassen können oder dürfen.

    Damit setzen sie Zeichen der Hoffnung und des Zusammenhalts.
    Das tut gut!

    Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Organisation dieses Dienstes der Nächstenliebe.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
  • Es ist geplant, das bisherige Gemeindehaus - Matthias-Claudius-Haus, Baujahr Anfang der 50ziger Jahre - aufzugeben und abzureißen, da der Zustand des Gebäudes sowie das Raumprogramm nicht mehr den aktuellen Erfordernissen genügt (z.b. Bausubstanz, Brandschutz, Barrierefreiheit). Da das Gemeindehaus auch eine Gebäudeeinheit mit den Kindergarten beinhaltet ( ( auch aus den 60ziger Jahren ) wird der gesamte Gebäudekomplex abgerissen und an selber Stelle wird (Investorenmodell) ein neuer 4-gruppiger Kindergarten unter Evangelischer Trägerschaft entstehen.
    An anderer Stelle auf dem kirchlichen Grundstück soll ein neues Gemeindehaus, dann aber als (offenes, solitäres) Quartierhaus mit vollständiger barrierefreier und behindertengerechter Nutzung für alle Menschen im Quartier des Bezirks Lendringsen entstehen.

    Durch die Baumaßnahmen soll erreicht werden, dass ein Quartierhaus entsteht, dessen Nutzen aufgrund einer Vielzahl von Angeboten für alle Menschen im Quartier hilfreich und von großem Interesse ist.

    Das „Quartier Christuskirche“ wird nach Realisierung aus den Bereichen Christuskirche (bereits in 2016 vollständig Innen saniert und barrierefrei umgebaut), einer 4-gruppigen Tageseinrichtung für Kinder in Evangelischer Trägerschaft, einer Wohneinheit der Diakonie Mark-Ruhr gem. GmbH
    (betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen aus der Region)

    und

    dem Matthias-Claudius-Haus als neues Quartierhaus

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat