Gesellschaftsforum

 

 

Der Grundgedanke des EFM ist es, den gesellschaftlichen, ökumenischen und interkulturellen Diskurs zu fördern, Begegnungen der besonderen Art ebenso wie kontroverse Diskussionen zu ermöglichen, in denen Synergien entstehen. Wir möchten durch vertieftes Wissen nicht nur Nachdenken und Verstehen, sondern auch kreatives Handeln und Veränderungen anstoßen – gemeinsam oder für jede/n Einzelnen im Rahmen ihrer/ seiner Möglichkeiten.

So planen wir bis zum Jahres-Ende und darüber hinaus Projekte, die sich mit Erinnerungen beschäftigen und dabei unterschiedliche Genrationen, Ethnien und Weltanschauungen zusammenbringen:

 

1. Eine sechsteilige Reihe zweisprachiger Lesungen zu Flucht und Neubeginn (in Kooperationmit der VHS) „Literatur unterwegs“. Es werden vor allem ausgewählte Gedichte aus verschiedenen Ländern vorgetragen, aber auch Erzählungen kommen hinzu. Im Wechsel mit den Texten ergänzen Erläuterungen, historische Zeugnisse und Einblicke in andere Medien wie Film, Musik und bildende Kunst die Lesungen. Die Reihe beginnt mit Lyrik aus Griechenland, dann folgt Literatur aus dem Jemen, aus Saudi-Arabien, Ägypten, Syrien und dem Sudan.

 

2. Ein Projekt mit Berufsschüler_innen zur Münsteraner Erinnerungskultur an 1918 (in Kooperation mit verschiedenen Partnern). Die Recherche-Ergebnisse und Kommentare werden Ende des Jahres präsentiert.

Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
  • Bezahlvariante MasterCard