22-03 Intensive Unterstützung für Opfer von Menschenhandel

60%
9.005,00 € von 15.000,00 €

Die Dortmunder Mitternachtsmission unterstützt und berät Opfer von Menschenhandel. Die meisten Klientinnen sind Frauen und Mädchen aus westafrikanischen Staaten. Statt das erhoffte bessere Leben zu führen, fanden sie sich in den Händen von Menschenhändlern wieder, die sie in die Prostitution zwangen. Bei der Mitternachtsmission erhalten die traumatisierten Frauen eine sichere Unterkunft, Hilfen zum Lebensunterhalt und werden krankenversichert.

Die Coronapandemie hat die Not vieler Frauen verstärkt. Isolation, Angst vor dem Virus, aber auch vor der Impfung setzen ihnen zu. Andere Klientinnen haben bereits Schritte in die Selbstständigkeit gewagt, verlieren in der gegenwärtigen Unsicherheit aber wieder den Halt. Um den hilfesuchenden Frauen weiterhin beistehen zu können, braucht die Dortmunder Mitternachtsmission deshalb mehr Kapazitäten für die Beratung und Begleitung. Dafür bitten wir um Ihre Spende!

 

Ausführlichere Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter www.spendobel.de

 

Antragsteller
Dortmunder Mitternachtsmission e.V.

 

Finanzierungsbedarf
Das Spendenziel beträgt 15.000 Euro


Kontaktdaten der Organisation

Spendobel
Jägerstraße 5
44145 Dortmund

Ansprechpartner/in:
Barbara Temminghoff

Telefon: 0231 22962-365