Neukirchener Mission e.V.

Seit nunmehr 138 Jahren entsendet die Neukirchener Mission Missionare/Mitarbeiter in die unterschiedlichsten Gebiete dieser Welt. Dabei wissen wir uns dem Missionsbefehl von Jesus Christus verpflichtet. Wir bringen das Evangelium durch Wort und Tat zu den Menschen.

Derzeit sind wir mit Personal und/oder Finanzierung tätig in Tansania und Uganda in medizinischen Projekten, einem Reha-Zentrum für Kinder mit Behinderungen, einem Kinderheim, einer Bibelschule und in der Fortbildung für Religionslehrer und Kindergottesdienst-Mitarbeiter. In Europa helfen wir bei Gemeindegründungen in Lettland und der Ukraine.

  • Das Shunga Health Centre hat nach Jahren mit geringen Investitionen in den letzten 3 Jahren neue Krankensäle, einen neuen OP und eine neue Geburtsstation bauen können. Das ist eine investition in die Zukunft der Gesundheitsversorgung für etwa 10.000 Menschen im Einzugsbereich. Hier ist Shunga: Link zu Google Maps!

     

    Nachdem die Gebäude für die nächsten Jahrzehnte bereit sind, sollen nun die Stationen auch neu eingerichtet werden. Ein neues Krankenhausbett kann für 250,-€ gekauft werden. Und etwa 85 neue Betten werden gebraucht. Heißt, es werden neben der Unterstützung für die Behandlung von Menschen ohne finanziellen Rückhalt und die Weiterbildung von Mitarbeitern (siehe das Projekt in Matyazo), 21.500,-€ für neue Betten gebraucht.

     

    Weitere Infos zum Krankenhaus in Shunga sind hier zu finden.

    Hier können Sie direkt für dieses Projekt spenden. Und warum nicht ihre Freunde auf dieses Projekt hinweisen?

    • 25.00 EUR
    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
  • Etwa 90 Kilometer westlich von Kampala befindet sich im Teeanbaugebiet Ugandas im Dörfchen Namutamba ein Reha-Zentrum für Kinder mit Behinderungen. Hier den Ort sehen: Link zu Google Maps!

     

    Traditionell gelten Behinderungen nicht als Krankheit, sondern als Auswirkungen von bösen Mächten. Die Hilflosigkeit gegenüber diesen Mächten führt zu Ausgrenzung der Kinder und ihrer Familien und daher zu Scham bei den Eltern. Dabei wissen viele Familien gar nicht, dass es Hilfe geben könnte. Und selbst wenn sie es wüssten, schrecken die Behandlung in den Gesundheitszentren in der Stadt und die Kosten für solche Behandlung ab.

     

    Am Reha-Zentrum versucht man mit freiwilligen Helfern und Mitarbeitern  in den Dörfern von drei politischen Bezirken rings um die Stadt Mityana solche Familien zu finden und zu beraten. Wenn Möglichkeit auf Hilfe besteht, werden die Eltern mit ihrem Kind nach Namutamba eingeladen und in der Folge bei Bedarf eine Operation in Entebbe geplant.

     

    Nach der Operation kehren die Kinder ans Reha-Zentrum zurück zur Nachbehandlung und Physiotherapie. Und je nach Bedarf werden Hilfsmittel angefertigt oder für die Kinder gekauft, damit sie möglichst selbständig am Leben ihrer Gemeinschaft zuhause teilnehmen können.

     

    Eine Besonderheit sind die Ein-Wochen-Seminare für Eltern und Kinder mit einer Hirnschädigung. Durch tägliche Übungen mit den Kindern, kann sich deren Gesamtzustand so verbessern, dass sie ein menschenwürdigen Leben in ihrer Gemeinschaft leben können. Dazu werden Eltern in den Seminaren ermutigt und geschult und über längere Zeit aus der Distanz begleitet. Ein gewaltiger Unterschied für das Leben der Kinder!

     

    Mit Ihrer Spende helfen Sie, dass ein weiteres Kind aus dem ländlichen Gebiet Ugandas auf die Beine kommt (oder manchmal auch auf Räder). Das macht den großen Unterschied für die Zukunft dieser Kinder und ihrer Familien!

     

    Weitere Infos zum Reha-Zentrum sind hier zu finden.

     

    Im Namen "Ihres" Kindes ein turbomächtiges Dankeschön!

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
  • Schnell Menschen verlegen, die in der Landeshauptstadt Kigoma im Krankenhaus operiert werden müssen. Schnell hochschwangere Frauen abholen, die auf dem Feld zusammengebrochen sind. Und dazu braucht es einen geländegängigen Wagen mit einer Gelegenheit, Patienten liegend zu transportieren.

    Großartig, dass es bei Toyota genau das richtige Angebot dafür gibt. Für 30.000,-€. Geländegängig und stabil!

    Das Health Centre in Matyazo hat auf den netten Dreckstraßen rund um Matyazo das Auto nach einigen Jahren sehr verbraucht. Immer häufiger muss es repariert werden. Was, wenn es beim nächten Transport streikt?

    Helfen Sie mit, es zu ersetzen?

    Mehr Infos gibt es hier:

    https://www.neukirchener-mission.org/missionsgebiete/afrika/krankenhaus-matyazo

    Bereits 3.000,00 € (10 %) von 30.000,00 € finanziert.
    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
  • Seit das Reha-Zentrum gebaut wurde, haben sich viele staatliche Vorgaben verändert und Uganda wurde moderner. Nun muss das Projekt an die Vorgaben angepasst werden. Dazu ist nicht nur die Renovierung der alten Bausubstanz notwendig, sondern auch der Neubau von Hygienebereichen, Unterbringungsmöglichkeiten für die Kinder, familiäre Begleiter und die Angestellten.

    Neben Rücklagen für diesen Zweck sollen zusätzlich 30.000,-€ gesammelt werden, um die Leitung des Zentrums zu ermutigen. Sind Sie dabei?

    Anfang April 2021 erfolgte die Detaillplanung und die Baustelle wurde vermessen. Nun gehts los.

    Bereits 1.500,00 € (5 %) von 30.000,00 € finanziert.
    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat