Communität Christusbruderschaft Selbitz KdöR

Die Communität Christusbruderschaft ist eine evangelische Ordensgemeinschaft, die innerhalb der evangelisch-lutherischen Kirche entstanden ist. 1949 in Oberfranken durch Hanna und Walter Hümmer gegründet, ist unsere Gemeinschaft inzwischen deutschlandweit verzweigt. „Du bist berufen, gemeinsam mit deinen Schwestern und Brüdern Wohnort der Liebe Gottes in dieser Welt zu sein.“ (Regel der Communität S.11) Gastfreundschaft, Verkündigung des Evangeliums, Gebet und Seelsorge sowie therapeutische oder geistliche Begleitung sind neben der diakonischen Arbeit Schwerpunkte des Ordens. Durch Angebote der Stille, durch Seminare oder Freizeiten soll der Weg geöffnet werden, dass für Gäste der eigene Zugang zur Quelle des Lebens in Christus gefunden oder gestärkt wird. Dies geschieht in einer Haltung der ökumenischen Weite, der Achtung der Schöpfung und der gesellschaftlichen Wachheit. Neben der Communität gibt es auch eine große Tertiärgemeinschaft. Diese Gemeinschaft von Verheirateten und Alleinlebenden gestaltet ihr Leben in der Spiritualität der Christusbruderschaft und trägt die Sendung der Gemeinschaft in den jeweiligen Heimatgemeinden und Lebensformen vielfältig mit.

  • Zukunft für benachteiligte Menschen in ländlichen Gebieten Südafrikas - Aidshilfe-Projekt der Communität Christusbruderschaft Selbitz

     

    2004 nahm die Communität Christusbruderschaft Selbitz eine Einladung aus der Evang. Luth. Kirche Südafrikas (ELCSA) an, um ein Aidshilfeprojekt in einer ländlichen Gegend im Zululand zu beginnen.

     

    Seitdem sind unterschiedliche Aufgabenbereiche entstanden, die zum großen Teil von einheimischen freiwilligen und angestellten Mitarbeitern durchgeführt werden: Aidsprävention in ländlichen Gebieten, Weitergabe von antiretroviralen Medikamenten, Aufbau eines Begegnungszentrums für Seminare: Selbsthilfegruppen für Menschen mit dem Aidsvirus, Trauerseminare für Aidswaisen, Weiterbildung von Mitarbeitern, geistliche Angebote etc.; Weitergabe von Lebensmittelpakten und Schuluniformen für Kinder, Jugend- und Studentenarbeit …

     

    Lebensmittelpakte werden abgeholt

    Lebensmittelpakete werden abgeholt

     

    Begegnungszentrum Ethembeni

    Begegnungszentrum Ethembeni

     

    2017 wird die Leitung des Projektes von der Communität Christusbruderschaft an die Kenosis-Kommunität aus Südafrika übergeben.Die Trägerschaft ist an die Evang. Luth. Kirche Südafrikas (ELCSA) angegliedert.

     

     

    Weiterhin ist diese Arbeit dringend auf die Unterstützung aus Deutschland angewiesen. Die Christusbruderschaft bleibt in engem Kontakt und begleitet die Menschen und die Verwendung der Spendengelder.

     

    Sr. Lindeni Mavundla, Sr. Klaudia Löffler, Sr. Happiness Khumalo, Sr. Christine Eisenhuth, Sr. Sithembile Mpanza, Sr. Barbara Stephan

    Sr. Lindeni Mavundla, Sr. Klaudia Löffler, Sr. Happiness Khumalo, Sr. Christine Eisenhuth, Sr. Sithembile Mpanza, Sr. Barbara Stephan

     

    Ein Blick auf Südafrikas Landkarte. Der rote Punkt zeigt an, wo das Projekt sich befindet.

    Ein Blick auf Südafrikas Landkarte. Der rote Punkt zeigt an, wo das Projekt sich befindet.

     

    Danke, wenn sie das Aidshilfe-Projekt im Zululand mit unterstützen.

     

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • Paypal