Turmsanierung Stadtkirche Unna

Turmsanierung Stadtkirche Unna

Zunächst war nur es ein Sturmschaden: Während des Sturmes Friederike im Januar 2018 bricht eine Fiale vom Turmumgang ab und schlägt durchs Dach in ein Gewölbe. Aufwendig muss die Kirche innen und außen gesichert werden, die Arbeiten sind kompliziert und langwierig. Die Kirche kann nicht genutzt werden.

Doch dann das: Bei der eingehenden Untersuchung des Turmes werden viele schadhafte Stellen entdeckt. Mörtel ist lose, Steine sind rissig und lockere Brocken drohen herab zu fallen. Dies sind allerdings keine Sturmschäden, sondern da hat der Zahn der Zeit am alten Gebäude genagt. Der Platz vor der Kirche bleibt gesperrt, normalerweise ist dies ein belebter Innenstadtplatz. Nun steht eine umfangreiche Reparatur des Gewölbes und des Daches an und dann folgt die Sanierung des Turmes.

Das wird teuer: Für die gesamte Sanierungsarbeit ist nach ersten Berechnungen eine Gesamtsumme von 1,7 Millionen Euro notwendig. Öffentliche Förderungen und Zuwendungen von Stiftungen und kirchliche Unterstützung helfen mit, das große Vorhaben zu realisieren. Doch es bleiben voraussichtlich noch 500.000 Euro, die die Gemeinde aufbringen muss.

Werden Sie Turmstützer: Unterstützen Sie die Ev. Kirchengemeinde Unna dabei, das historische Gebäude für nachfolgende Generationen zu erhalten. Die Ev. Stadtkirche prägt das Gesicht der westfälischen Kleinstadt. Hier war Philipp Nicolai Pfarrer und schrieb den Choral „Wachet auf, ruft uns die Stimme“, sie ist Gottesdienstraum und Ort für Kultur und gesellschaftliches Leben gleichermaßen.

Damit die Kirche bleibt: Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Wiederherstellung des Turmes und alle Arbeiten, die dafür sorgen, dass der Turm in Zukunft jedem Sturm trotzen kann.

Bezahlen Sie bequem online:
  • SEPA Lastschrift mit Mandat
  • paydirekt
  • Paypal