Landeskirchliche Kollekte vom 07.10.2018

Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe: Denen Hoffnung geben, die sich aufgegeben haben

Die Mitarbeitenden in den Beratungsstellen und Hilfseinrichtungen der Diakonie erleben es tagtäglich: trotz guter wirtschaftlicher Lage in unserem Land gibt es zahlreiche Menschen, die sich abgehängt fühlen, die benachteiligt sind, die sich selbst aufgegeben haben. Sie alle brauchen eine Perspektive.

Das Diakonische Werk Rheinland-Westfalen-Lippe will Projekte und Initiativen unterstützen, die diese Menschen stärken und ihnen eine Stimme in der Öffentlichkeit geben. Gleichzeitig sollen Ehrenamtliche in diakonischen Einrichtungen Unterstützung erhalten, damit sie anderen Menschen etwas von der Hoffnung weitergeben, die sie selbst trägt. Darüber hinaus will die Diakonie ungerechte Strukturen und Regelungen verändern, unter denen die Menschen leiden.

 

Bezahlen Sie bequem online:
  • SEPA Lastschrift
  • MasterCard
  • VISA
  • Die Evangelische Frauenhilfe im Rheinland fördert die Frauenarbeit in den Gemeinden. Ein Schwerpunkt ist aktuell die Integrationsarbeit von Flüchtlingen und Migrantinnen. Integrations- und Sprachkurse vermitteln den Frauen Sicherheit und stärken das Selbstwertgefühl. Landeskirchenweit werden außerdem Multiplikatorinnen für die Weltgebetstagsarbeit ausgebildet und Aktionen durchgeführt - in diesem Jahr beispielsweise zum Thema Klimawandel.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Frauenhäuser bieten Schutz und Rat für Frauen und ihre Kinder, die unter häuslicher Gewalt leiden. Doch manche Frauen können sich nur sehr schwer zum Gang ins Frauenhaus entschließen. Ihre Scham ist zu groß. Deshalb bemühen sich die Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser um eine aktive Öffentlichkeitsarbeit und klären über das Phänomen "Häusliche Gewalt" auf.

    In den letzten Monaten kommen immer mehr geflüchtete Frauen in die Frauenhäuser. Auf der Flucht und sogar in den Flüchtlingsunterkünften haben sie Gewalt erlebt. In ihrer speziellen Situation brauchen sie ganz besondere Unterstützung. Dafür werden Ehrenamtliche geschult, die in den Flüchtlingsunterkünften Hilfe leisten. Zusätzlich müssen für Beratungsgespräche Übersetzerinnen engagiert werden.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Im Saarland begleitet das "UMF Mobil" junge männliche und weibliche Geflüchtete durch die komplizierten Asylverfahren. Anschließend gilt es, Sprachbarrieren zu überwinden und Patinnen und Paten zu vermitteln.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • 600 geflüchtete Menschen finden Betreuung im Psychosozialen Zentrum. Die Mitarbeitenden benötigen regelmäßig qualifizierte Fortbildungen, um den ständig wachsenden Anforderungen gerecht zu werden und Mitarbeitende anderer Einrichtungen fachlich beraten zu können.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • In unseren Städten prägen die großen Kirchen das Stadtbild. Der Aufwand, solche Kirchen zu erhalten und zu sanieren, ist entsprechend hoch. Für die Gemeinden ist es eine große Aufgabe, das zu leisten. Die EKD-weite Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) unterstützt Kirchengemeinden dabei, ihre Kirchen zu erhalten und zu sanieren. Ihre Kollekte hilft ihr dabei. Kirchen sind mehr als ein Denkmal!

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Das Evangelische Bibelwerk stellt deutsch- und fremdsprachige Bibeln, Kinderbibeln und Verteilschriften dort zur Verfügung, wo sie besonders dringend gebraucht werden: für die Seelsorge in Justizvollzugsanstalten, in Krankenhäusern und Hospizen, in offenen Kirchen, im Religionsunterricht und in der Flüchtlingsarbeit. Besondere Projekte, Wanderausstellungen und Mitmachaktionen ergänzen das Angebot.

     

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Wer von Berufs wegen auf dem Wasser lebt, nimmt große Entbehrungen auf sich: Trennung von der Familie, mangelnde Teilhabe am öffentlichen, kulturellen und kirchlichen Leben und wenig Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

    Das Kirchenboot „Johann Hinrich Wichern“ ist auf den über 700 Kilometern Binnenwasserstraßen im Bereich unserer Landeskirche präsent. In den Häfen sind die Mitarbeitenden der Deutschen Seemannsmission für Seeleute aus aller Welt da. Das persönliche Gespräch durchbricht die Isolation an Bord. Gottesdienste, Taufen und Trauungen tragen das kirchliche Leben in die Welt der Binnenschifffahrt hinein.

    Die Kollekte trägt dazu bei, Seeleuten aus aller Welt gastfreundlich zu begegnen und ihnen in Not- und Krisensituationen fernab der Heimat beizustehen.

    Außerdem sind dringend Instandhaltungsarbeiten an der „Johann Hinrich Wichern“ nötig.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Fast 700 Millionen Menschen weltweit haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. In vielen Ländern herrscht Wasserknappheit. Aber selbst dort, wo es genug Wasser gibt, fehlt häufig die Infrastruktur oder das Wasser ist so teuer, dass arme Menschen sich nicht genug davon leisten können.

    Ohne Wasser gibt es kein Leben. Wasser gehört zum täglichen Brot. Darum engagiert sich Brot für die Welt dafür, dass alle Menschen Zugang zu Wasser erhalten.

    Zum Beispiel in Kenia: Hier unterstützt Brot für die Welt ein Projekt für rund 2.200 Familien, die unter den Folgen des Klimawandels zu leiden haben. Wasserleitungen für sauberes Trinkwasser und neue Methoden bei der Bewässerung der Felder helfen den Familien, sich selbst zu helfen.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Vereinte Evangelische Mission  - Kirchliche Gesundheitsdienste in Afrika und Asien brauchen unsere Hilfe

    Kirchliche Hospitäler und Gesundheitsdienste sind in einigen Ländern Afrikas und Asiens die einzigen medizinischen Versorger. Sie behandeln die Kranken zu niedrigen Gebühren oder auch kostenfrei, wenn Kranke und ihre Angehörigen die Behandlungskosten nicht aufbringen können. Ohne den Dienst der von den Kirchen angestellten Schwestern, Pfleger und Ärzte wäre die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung nicht gewährleistet. Die Vereinte Evangelische Mission fördert darum die Ausbildung und den Einsatz von Fachkräften im Gesundheitswesen in Afrika und Asien.

     

    Weltbibelhilfe - Abeit der Bibelgesellschaften in Jordanien und Syrien

    Hunderttausende Familien im Nahen Osten leben aufgrund des Bürgerkriegs als Flüchtlinge zum Teil weit entfernt von ihrer Heimat. Die Mitarbeitenden der Bibelgesellschaften und Kirchen in Syrien und Jordanien engagieren sich unermüdlich für diese in Not geratenen Menschen. Sie tragen Gottes Wort weiter, damit die Betroffenen in dieser Krisenzeit neue Hoffnung schöpfen können. Fast jede Familie hat jemand Nahestehenden verloren oder durch die anhaltende Gewalt traumatische Erfahrungen gemacht. Daher schulen die Bibelgesellschaften kirchliche Mitarbeiter in der Seelsorge. Diese hören zu, beten mit den Flüchtlingsfamilien und leisten praktische Hilfe. Viele Flüchtlingsfamilien begegnen zum ersten Mal Christen, wenden sich Gottes Wort zu und erfahren so Trost und Ermutigung.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Die Stiftung KiBa unterstützt Gemeinden bei der Erhaltung und Sanierung von Kirchen im gesamten Bundesgebiet. In den östlichen Bundesländern half in der Vergangenheit die Union Evangelischer Kirchen bei diesen Vorhaben. Nun ist die Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland unter dem Dach der Stiftung KiBa gebündelt.

    Prominenter Fürsprecher dieser Arbeit ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier: „Kirchen sind nicht nur Bauwerke. Sie sind auch mehr als nur ein Ort des Gebets und des Gottesdienstes. In einer säkularen Welt sind sie sichtbare Zeichen von Gemeinschaft. Sie zu erhalten ist unsere gemeinsame Aufgabe.“

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Evangelische Stiftung Hephata: Assistenz und Unterstützung für Menschen mit Hirnverletzungen

    In Deutschland erleiden jährlich mehr als 270.000 Menschen eine Hirnverletzung. Viele von ihnen bleiben nach der Reha dauerhaft auf Assistenz und Unterstützung angewiesen. Seit 2011 bietet die Evangelische Stiftung Hephata in einem ambulant betreuten Wohnprojekt zwölf Menschen mit einer erworbenen Hirnschädigung adäquate Wohnmöglichkeiten mit dem Konzept der alltagsorientierten Assistenz. Bezogen auf die hohe Nachfrage von Betroffenen ist das nur der sprichwörtliche Tropfen auf den heißen Stein. Deshalb wird Hephata 2018 im Mönchengladbacher Stadtteil Giesenkirchen ein weiteres Haus für zwölf Personen mit einer Hirnverletzung bauen. Die Kollekte trägt dazu bei, diesen Neubau zu ermöglichen.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Theodor Fliedner Stiftung: Sportgeräte für eine seniorenfreundliche Gartenanlage

    Wenn die Mobilität im Alter nachlässt, verzichten ältere Menschen viel zu oft auf lieb gewonnene Hobbies oder Sport an der frischen Luft. Die Theodor Fliedner Stiftung plant daher einen Aktiv- und Sinnesgarten auf dem Parkgelände der Altenwohnanlage Großenbaum in Duisburg. In der Gartenanlage sollen die Sinne angeregt werden und seniorenfreundliche Outdoor-Sportgeräte für Spaß und Vitalität sorgen. Sanftes Training unter freiem Himmel steigert das Wohlbefinden. Es kräftigt die Muskulatur, fördert den Gleichgewichtssinn und bringt das Herz-Kreislauf-System in Schwung. Deshalb bietet der Garten nicht nur Raum für Entspannung und Wohlbefinden, sondern entfaltet darüber hinaus auch eine therapeutische Wirkung für die 134 Bewohnerinnen und Bewohner.

     

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Diakonie Michaelshoven: Ferien an der Nordsee: Ein besonderes Erlebnis für Menschen mit Behinderung

    Alljährlich führt die Diakonie Michaelshoven für die von ihr betreuten Menschen mit Behinderung Ferienfreizeiten an der Nordsee durch. Die Erlebnisse dort sind für die Teilnehmenden mehr als nur ein schöner Urlaub: Durch die entspannte Atmosphäre lernen sie neue Seiten an sich und anderen kennen. Das bringt alle voran und stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl in den Wohngruppen.

    Für die Finanzierung dieser Freizeiten gibt es leider kaum noch öffentliche Fördermittel. Der eigene Werkstattlohn und die Grundsicherung reichen gerade für das Nötigste. Um solche Auszeiten vom Alltag für Menschen mit Behinderung dennoch ermöglichen zu können, werden Spenden und Kollekten benötigt.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Graf-Recke-Stiftung: Ruhewagen-Projekt für junge Erwachsene mit psychischer Erkrankung

    Für junge Menschen mit psychischer Erkrankung ist es wichtig, einen geschützten Ort außerhalb der gemeinsamen Wohn- und Therapiegruppen zu haben, um innerlich einzukehren und Kraft zu tanken. Eine Projektgruppe der Arbeitstherapie möchte einen alten Bauwagen restaurieren, das Mobiliar schreinern und ein Beet anlegen. Das Projekt „Ruhewagen“ stärkt Gemeinsinn und Selbstbewusstsein, fördert handwerkliche Fähigkeiten und bietet einen wichtigen Rückzugsort. Langfristig kann der Ruhewagen nach Bedarf auch für gemeinsame Aktivitäten wie Schachspielen genutzt werden. Damit das Projekt zur Stärkung der jungen Menschen umgesetzt werden kann, muss ein gebrauchter Bauwagen angeschafft werden.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Mit der heutigen Kollekte unterstützen Sie zwei internationale Bildungs- und Begegnungseinrichtungen:

    Bildungsarbeit in Palästina – Talitha Kumi

    „Talitha Kumi“ – „Mädchen, steh auf!“ – diese Worte Jesu sind nicht nur Name, sondern auch Programm der evangelischen Schule „Talitha Kumi“ bei Bethlehem im Heiligen Land. Die Grundidee der Mädchenförderung gehört seit über 160 Jahren zu den Grundsätzen der Arbeit dieser Einrichtung. Sie fördert die christliche Minderheit im Land der Bibel. Mädchen werden hier zusammen mit Jungen unterrichtet, Christen und Muslime besuchen gemeinsam die Schule. Kinder, die unter Besatzung leben und deren Alltag zu oft von Gewalt und Unfreiheit geprägt ist, erhalten hier moderne Bildungsangebote: Vom Kindergarten bis hin zum Abitur und in einem Berufsschulzweig. So wird Bildung zur Friedensarbeit.

     

     

    Sich fortbilden und begegnen im Foyer le Pont in Paris

    Fortbildungsmaßnahmen und Begegnungstagungen tragen zur Entwicklung eines europäischen Bewusstseins bei. Sie sind ein wichtiger Beitrag gegen Populismus und Nationalismus und für Dialog, Toleranz und Völkerverständigung. Deshalb heißt das Begegnungs- und Tagungszentrum in Paris „Le Pont“ – auf Deutsch „die Brücke“. Ehrenamtlichen, Jugendgruppen, Schulklassen, Studierendengruppen, kirchlichen und diakonischen Gästen, die über geringe Finanzmittel verfügen oder aus ärmeren Ländern stammen, soll die Teilnahme an Veranstaltungen im „Foyer le Pont“ ermöglicht werden.

     

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Ökumenische Aufgaben und Auslandsarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland: Stipendien und Auslandsgemeinden

    Aus vielen Ländern kommen junge Theologiestudierende nach Deutschland, um bei uns Wissen und internationale Erfahrungen zu erwerben. Sie brauchen in dieser Zeit Beratung und Begleitung.

    Deutschen, die im Ausland leben, bieten die mit der EKD verbundenen deutschsprachigen Auslandsgemeinden eine geistliche Heimat. Sie pflegen lebendige Beziehungen zu Kirchen oder Religionsgemeinschaften vor Ort.

    Die Stipendien- und Auslandsgemeindearbeit der EKD bietet Unterstützung fern der Heimat und fördert wichtige ökumenische Verbindungen zwischen Menschen und Kirchen.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Evangelischer Verein für Adoption und Pflegekinderhilfe 

    Der Evangelische Verein für Adoption und Pflegekinderhilfe in Düsseldorf steht den Kindern, den abgebenden Eltern und den Adoptivfamilien mit langfristiger Begleitung und psychologischen Hilfen zur Verfügung.

     

    Landwirtschaftliche Familienberatung

    Die Landwirtschaftliche Familienberatung der Kirchen in Rheinland-Pfalz hilft Familien aus landwirtschaftlichen Betrieben in existenzbedrohenden Situationen.

     

     

    Dünenklinik der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland und Haus WaldQuelle

    Das Haus WaldQuelle im niederrheinischen Wegberg und die Dünenklinik der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland auf der Insel Spiekeroog dienen Müttern und ihren Kindern als Kur- und Rehabilitationseinrichtungen.

                                    

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Gustav-Adolf-Werk: Kasachstan

     

    In Kasachstan ist der Fortbestand evangelischer Gemeinden gefährdet, weil die Ausbildungsstätte der dortigen Landeskirche wegen Finanzierungsschwierigkeiten aufgegeben werden musste. Deshalb fehlt es an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für theologische Mitarbeitende.

    Insbesondere im Kinder- und Jugendbereich, aber auch für die Diakonie, Seelsorge und Gottesdienste will die Evangelisch-Lutherische Kirche Ausbildungsprogramme anbieten und den Mitarbeitenden die Teilnahme, die momentan oft bereits an den Anfahrtskosten scheitert, ermöglichen.

    Das Gustav-Adolf-Werk, das sich für Minderheitskirchen weltweit einsetzt, unterstützt diese Initiativen zum Gemeindeerhalt und -aufbau.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Mit der heutigen Kollekte unterstützen Sie die Bildungsarbeit in evangelischen Schulen und Studierendengemeinden:

    Bildungsarbeit in kirchlichen Schulen

    Viele evangelische Schulen kümmern sich in besonderer Weise um Flüchtlingskinder. Der Verlust der Heimat und Fluchterlebnisse sind für Jugendliche ein Trauma. An den evangelischen Schulen werden Vertrauen, Sicherheit und das Gefühl des Willkommenseins vermittelt. Schülerinnen und Schüler werden in besonderem Unterricht in deutscher Sprache an die Anforderungen herangeführt. Musik, Exkursionen und handwerkliche Tätigkeiten schaffen ebenso wie Sportangebote Gemeinsamkeit ohne Worte. Unsere Schulen vermitteln so Frieden durch Integration von Flüchtlingskindern.

     

    Ev. Studierendengemeinden

    Studierendengemeinden sind für Studentinnen und Studenten eine kirchliche Heimat auf Zeit. Sie gestalten ein lebendiges kirchliches Leben in den Wohnheimen und an den Universitäten und Hochschulen. Das Angebot für junge Leute zwischen 17 und 30 Jahren erstreckt sich von Gottesdiensten über Seelsorge bis hin zu kirchlicher Bildungsarbeit, thematischen Studienfahrten und Gesprächsveranstaltungen. Bedürftige in- und ausländische Studierende erhalten finanzielle Hilfe, geförderte Wohnheimplätze und Beratung.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  •  

    Mit der heutigen Kollekte unterstützen Sie zwei diakonische Aufgaben:

    Für Menschen mit Behinderung, insbesondere für geistig behinderte Menschen und für psychisch Kranke, ist es nicht selbstverständlich, Integration und Teilhabe im Alltag zu erleben. Engagierte Kirchengemeinden und diakonische Einrichtungen der Psychiatrie und Behindertenhilfe holen in Projekten und alltäglichen Angeboten betroffene Menschen und ihre Familien aus dem gesellschaftlichen Abseits.

    Die elf Bahnhofsmissionen im Rheinland helfen allen Reisenden und Menschen unterwegs: Hilfen beim Umsteigen, erste Hilfe bei Notfällen, Begleitung von Kindern und Reisenden mit Handicap, seelsorgliche Gespräche in Krisensituationen. Getragen wird diese Arbeit maßgeblich von hunderten Ehrenamtlichen, die geschult und gefördert werden müssen.

     

                             

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Brot für die Welt: Wasser für alle

    Jedes Jahr sterben etwa 3,5 Millionen Menschen an den Folgen von Krankheiten, die durch verunreinigtes Wasser übertragen werden. Fast die Hälfte davon sind Kinder. Dabei sind es oft die armen und benachteiligten Bevölkerungsschichten, die davon betroffen sind. Denn gerade sie haben keinen Zugang zu sauberem Wasser und Sanitäranlagen.

    Darum setzt sich Brot für die Welt dafür ein, dass alle Menschen sauberes Trinkwasser und eine sanitäre Grundversorgung erhalten.

    Gemeinsam mit Partnerorganisationen unterstützt Brot für die Welt besonders diese Bevölkerungsgruppen beim Bau von Brunnen und Toiletten und klärt über Hygiene auf.

    Zum Beispiel in Vietnam: Dort wird für 140 Euro ein Regenwassertank gebaut. Daraus kann eine Familie sauberes Wasser schöpfen, statt es aus dem verunreinigten Fluss zu beziehen.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Brot für die Welt: Wasser für alle

    Jedes Jahr sterben etwa 3,5 Millionen Menschen an den Folgen von Krankheiten, die durch verunreinigtes Wasser übertragen werden. Fast die Hälfte davon sind Kinder. Dabei sind es oft die armen und benachteiligten Bevölkerungsschichten, die davon betroffen sind. Denn gerade sie haben keinen Zugang zu sauberem Wasser und Sanitäranlagen.

    Darum setzt sich Brot für die Welt dafür ein, dass alle Menschen sauberes Trinkwasser und eine sanitäre Grundversorgung erhalten.

    Gemeinsam mit Partnerorganisationen unterstützt Brot für die Welt besonders diese Bevölkerungsgruppen beim Bau von Brunnen und Toiletten und klärt über Hygiene auf.

    Zum Beispiel in Vietnam: Dort wird für 140 Euro ein Regenwassertank gebaut. Daraus kann eine Familie sauberes Wasser schöpfen, statt es aus dem verunreinigten Fluss zu beziehen.

     

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Mit der heutigen Kollekte unterstützen Sie zwei Bereiche evangelischer Senioren- und Männerarbeit:

    Evangelisches Zentrum für Quartiersentwicklung

    Das Evangelische Zentrum für Quartiersentwicklung möchte in Kirchengemeinden, also im Quartier, den alten Gedanken einer Nachbarschaftskultur wieder beleben. Über Projekte sollen Menschen gewonnen und befähigt werden, das Zusammenleben in ihrer unmittelbaren Umgebung weiter zu entwickeln und die Lebenswelt positiv zu gestalten. Insbesondere sollen Menschen, die benachteiligt sind, in die Gemeinschaft einbezogen werden. Ein ganz konkretes Projekt ist der „Wohnwagen der Entwicklung“, mit dem eine Gruppe durch den Stadtteil/den Ort/das Quartier fährt, um mit den Menschen darüber ins Gespräch zu kommen, was ihnen fehlt, was sie brauchen, was ihnen Mut macht. So kann Kirche den Menschen auf neue Weise begegnen.

     

    Männer im Ehrenamt

    Männer betätigen sich in Kirchengemeinden in vielfältiger Weise ehrenamtlich.

    Zum Beispiel in Männergruppen, Flüchtlingskreisen, Vater-Kind-Gruppen, Repair-Cafés und Besuchskreisen. Viele Männer bevorzugen, etwas Zupackendes zu tun und sehen gerne das „Ergebnis“.

    Männer für die ehrenamtliche Arbeit zu stärken, Schulungen und Seminare vorzuhalten, Zukunftswerkstätten zu moderieren – all dies sind Aufgaben des Zentrums für Männerarbeit.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Kirchliche Kinder- und Jugendarbeit

    Bei der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit sind junge Menschen nicht nur Teilnehmende, sondern oft auch Akteure. Gemeinsam mit Hauptberuflichen und Ehrenamtlichen gestalten und verantworten sie Jugendgruppen, Gottesdienste, Freizeiten oder besondere Projekte.

    Die Evangelische Jugend im Rheinland (EJiR), vernetzt, fördert und unterstützt die Arbeit mit jungen Menschen in Kirchenkreisen und Gemeinden.

    Schwerpunkte für die Förderung sind in diesem Jahr Aktionen zur Mitbestimmung und Demokratieförderung, außerdem die religionspädagogische Ausbildung jugendlicher Ehrenamtlicher für Kinder-, Jugendgruppen und Jugendkirchen und Aktivitäten zur gleichberechtigten Beteiligung von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Kirchenmusik der Evangelischen Kirche im Rheinland: Förderung der Kirchenmusik

    Kirchenmusik berührt und bewegt Leib und Seele heilsam. Vor allem durch sie kommt zur Geltung, dass evangelische Gottesdienste von der ganzen Gemeinde gefeiert werden. Sie ist ein wesentliches Element des Lebens der Kirche und ihrer Gemeinden.

    Damit dies auch in Zukunft so bleibt, braucht es Menschen, die den Organistendienst versehen, Chöre leiten, Kinderchöre gründen, Posaunenchöre schulen oder popularmusikalisch aktiv sind.

    Ihre Kollekte hilft, dass die Ausbildung und Förderung des kirchenmusikalischen Nachwuchses wirkungsvoll erfolgen kann und Sang und Klang in den Kirchengemeinden zum Lobe Gottes weiterhin erschallen.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Neue Ideen von Gemeinden sollen gefördert werden, damit Menschen Kirche einmal anders erleben. So kann sie einladend wirken und neues Interesse wecken.

    Hier kann jede Kirchengemeinde mitmachen, finanzielle Unterstützung beantragen und zum Vorbild für andere werden.

    1. Evangelische Kirche in Essen – Raumschiff Ruhr: „Raum für Achtsamkeit mitten in der Stadt"
    2. Evangelische Kirchengemeinde Köln–Brück-Merheim: „Ich schenk dir was! – Kreative Fototaschenaktion mit Wiedererkennungseffekt“
    3. Evangelische Kirchengemeinde Köln–Brück-Merheim: „Kunst und Kultur in der Johanneskirche“
    4. Evangelische Kirchengemeinde Mülheim am Rhein – Projekt „beymeister“: „Hörspuren“
    5. Haus der Stille – Rengsdorf (Einkehr- und Meditationszentrum der EKiR): „Das Haus der Stille als Ort der Salutogenese für Einzelgäste“
    6. Evangelische Kirchengemeinde Velbert: „Vom Rand in die Mitte“ – Einladung an kirchenferne Menschen zur aktiven Beteiligung am Gemeindeleben
    7. Evangelische Kirchengemeinde Kaiserswerth (Düsseldorf): „Gottesdienstwerkstatt“
    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Diakonische Kinder- und Jugendhilfe: Benachteiligte Jugendliche stärken

    Es ist normal, verschieden zu sein.“ Dieses Motto ist für viele Jugendliche in Erziehungshilfe-Einrichtungen der Diakonie eine besondere Herausforderung. Sie stehen unter Druck, Rollenvorbildern und Geschlechter-Klischees zu entsprechen. Die Mitarbeitenden der Diakonie helfen deshalb den Kindern und Jugendlichen, ihre eigene Identität zu entwickeln. Besonders für diejenigen Kinder, die zu den Benachteiligten in unserer Gesellschaft gehören, ist dabei eine gute Begleitung notwendig. Sie sollen durch altersgemäße Angebote wie Projektwochen, Selbstfindungskurse oder Schutzkonzepte gestärkt werden.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Kirchliche Werke und Verbände der Jugendarbeit

    Die Werke und Verbände in der Evangelischen Jugend im Rheinland bieten Heimat für viele Kinder und Jugendliche. Freizeiten, Workshops, Festivals, und Fortbildungen werden durchgeführt.

    Dabei erleben Jugendliche Gemeinschaft, übernehmen Verantwortung, lernen unterschiedliche Ausdrucksformen des christlichen Glaubens kennen und nehmen kritisch teil an kirchlichen, politischen und gesellschaftlichen Prozessen.

    Zu den Werken und Verbänden innerhalb der Evangelischen Jugend im Rheinland gehören: CVJM Westbund, Pfadfinderinnen Pfadfinder (VCP), die Schüler- und Schülerinnenarbeit (ESR), EC (Rheinisch-Westfälischer Jugendverband „Entschieden für Christus“), EG (Jugendwerk der Ev. Gesellschaft) und der Kirschkamperhof (in Krefeld). Sie alle tragen dazu bei, dass Jugendliche unterschiedlicher Prägung in der christlichen Jugendarbeit Heimat und Ansprechpartnerinnen und -partner finden und im Glauben wachsen können.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Aufgaben im Bereich der Union Evangelischer Kirchen: Erhaltung gefährdeter Kirchengebäude

    Kirchen sind mehr als ein Denkmal. Nahezu jedes Dorf hat eine Kirche im Zentrum, und das ist kein Zufall. Kirchen sind seit jeher der kulturelle und geistliche Mittelpunkt, das drückt sich darin ganz greifbar aus. Aber es ist besonders für kleine Gemeinden eine große Herausforderung, sie auch zu erhalten.

    Die Stiftung KiBa unterstützt Gemeinden bei der Erhaltung und Sanierung von Kirchen im gesamten Bundesgebiet. In den östlichen Bundesländern half in der Vergangenheit die Union Evangelischer Kirchen bei diesen Vorhaben. Nun ist die Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland unter dem Dach der Stiftung KiBa gebündelt.

    Eine Förderung durch die Stiftung KiBa zieht vielfach weitere Fördermittel nach sich. Auch das Gemeindeleben verändert sich durch die große gemeinsame Aufgabe, und nicht selten entstehen Fördervereine, die weit über den Kreis der Gemeinde selbst hinaus reichen.

     

     

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Diakonische Aufgaben der Evangelischen Kirche in Deutschland: „Grenzen überwinden – Diakonische Projekte für ein kulturell, sozial und religiös vielfältiges und friedliches Miteinander“

    Unsere Gesellschaft wird vielfältiger. Das ist gut, kann aber auch zu Konflikten führen. Mit Ihrer Kollekte unterstützen Sie Projekte der Diakonie in ganz Deutschland, die sich dafür einsetzen, Menschen soziale Teilhabe zu ermöglichen. Vielfalt soll entdeckt, wertgeschätzt und genutzt werden. Die Diakonie tritt für eine offene Gesellschaft ein, stellt Grenzen in Frage und hilft, sie zu überwinden.

     

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Neukirchener Erziehungsverein: Mama und Papa zu Besuch/Begleitete Elternausflüge in der stationären Jugendhilfe

    Der Neukirchener Erziehungsverein ist für Jungen und Mädchen zwischen 8 und 21 Jahren eine Heimat auf Zeit. Es gibt vielfältige Gründe, warum junge Menschen nicht mehr bei ihren Familien leben können. Wann immer es aber möglich und sinnvoll ist, halten die Kinder und Jugendlichen den Kontakt zu ihren Eltern. Es gibt Phasen, in denen sie zu Tagesbesuchen zu den Kindern kommen. Damit diese Besuche möglichst unbekümmert stattfinden können, ist es wichtig, entsprechende Angebote für kleine Ausflüge zu machen. Wenn die Familien einen Tag im Zoo oder in einem Museum verbringen, wird das von den Jugendämtern nicht refinanziert. Für Eintrittsgelder, Busfahrkarten, Picknick oder ein kleines Taschengeld soll diese Kollekte dienen.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Stiftung kreuznacher diakonie

    Seit 20 Jahren unterstützt und begleitet das Café Bunt der Stiftung kreuznacher diakonie Frauen in Not. Zum Café Bunt gehören ein Tagesaufenthalt, eine Notunterkunft und ein Beratungsangebot.

    Daneben gibt es eine Wohnung für wohnungslos gewordene Frauen mit Kindern, um schnell und unbürokratisch zu helfen. In dieser sehr belastenden Situation ist ein sicheres Umfeld wichtig. Für junge wohnungslose Frauen mit schwierigen Familiengeschichten, Gewalterfahrung und Heimaufenthalt soll eine weitere Wohnung entstehen und eingerichtet werden, um ihnen bessere Startchancen zu geben.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Evangelische Stiftung Tannenhof: „Jede Sekunde zählt“/ Defibrillatoren für die Evangelische Stiftung Tannenhof

    Die Stiftung Tannenhof bittet Sie freundlich um Ihre Unterstützung für ein Anliegen, was jeden Menschen betreffen kann: Leben retten bei Herz-Kreislauf-Stillstand. Dank Defibrillatoren ist wirksame Erste-Hilfe durch jeden medizinischen Laien möglich. Im Notfall zählt jede Sekunde. Da ist es wichtig, dass Passanten nicht erst auf das Eintreffen von Rettungskräften warten müssen, sondern umgehend selbst helfen können. Auf dem weiträumigen Gelände der Evangelischen Stiftung Tannenhof sollen mehrere Geräte in den am meisten besuchten Gebäuden aufgehängt werden. Pro Stück kosten sie etwa 1.000,- Euro.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Kaiserswerther Diakonie, Düsseldorf: Grenzenlos helfen – Kinder in Not unterstützen

    Überall auf der Welt erkranken Kinder schwer – und oft können sie in ihrem Heimatland keine ausreichende medizinische Versorgung bekommen. Für die Eltern ist es häufig die letzte Hoffnung, wenn sie ihr Kind allein auf die Reise nach Deutschland schicken. Im Florence-Nightingale-Krankenhaus der Kaiserswerther Diakonie werden diese Kinder, die aus Kriegs- und Krisengebieten kommen, von Fachärzten operiert. Die Kosten für diese Operationen werden von keiner Krankenkasse getragen. Deshalb hat die Förderstiftung der Kaiserswerther Diakonie zur Finanzierung der medizinischen Hilfen einen Nothilfefonds gegründet. Mit den Spenden aus diesem Fonds kann den Kindern schnell und unbürokratisch geholfen werden.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Bergische Diakonie Aprath: Begleitetes Fahrradfahren

    In den Alten- und Pflegeheimen der Bergischen Diakonie Aprath ist es den Mitarbeitenden wichtig, die Teilhabe und Beweglichkeit der Bewohnerinnen und Bewohner zu erhalten. Großer Beliebtheit erfreut sich das begleitete Fahrradfahren mit speziellen Tandems. Es stärkt und aktiviert zugleich viele Muskelpartien. Frische Luft und der kurzweilige Ausflug sorgen ganz nebenbei noch für gute Laune und ein schönes Erfolgserlebnis. Es gibt immer wieder Bewohnerinnen und Bewohner, die sich die Teilnahme an diesem externen Angebot nicht leisten können. Ihnen soll durch Spenden ermöglicht werden, auch mitfahren zu können.

     

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Hilfe für Frauen in Not: Frauenhäuser bieten Schutz

    Frauenhäuser bieten Schutz und Rat für Frauen und ihre Kinder, die unter häuslicher Gewalt leiden. Doch manche Frauen können sich nur sehr schwer zum Gang ins Frauenhaus entschließen. Ihre Scham ist zu groß. Deshalb bemühen sich die Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser um eine aktive Öffentlichkeitsarbeit und klären über das Phänomen "Häusliche Gewalt" auf.

    In den letzten Monaten kommen immer häufiger geflüchtete Frauen in die Frauenhäuser. Auf der Flucht und sogar in den Flüchtlingsunterkünften haben sie Gewalt erlebt. In ihrer speziellen Situation brauchen sie eine ganz besondere Unterstützung. Dafür werden ehrenamtliche Helferinnen geschult, die in den Flüchtlingsunterkünften Hilfe anbieten. Zusätzlich müssen für Beratungsgespräche Übersetzerinnen engagiert werden.

     

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Vereinte Evangelische Mission: Afrika und Asien: Ausbildung statt Armut

    Viele Jugendliche in Afrika und Asien sehnen sich danach, ihre Lebensumstände zu verbessern. Als Erwachsene möchten sie selbst für sich und ihre Familie sorgen. Die Mitgliedskirchen der Vereinten Evangelischen Mission schaffen dafür die Voraussetzungen. In kirchlich geführten Fachschulen und Werkstätten vor Ort erhalten von Arbeitslosigkeit bedrohte Mädchen und Jungen eine berufliche Ausbildung: Praktische Hilfe zur Selbsthilfe, die Unterstützung von außen verdient.

     

     

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Mit der heutigen Kollekte unterstützen Sie zwei Einrichtungen für Flüchtlinge, das „UmF mobil“ der Diakonie Saar für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und das Psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge in Düsseldorf:

    Beratungsstelle für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in asylrechtlichen Fragen und Sprachmittler zur Unterstützung der Integration in Alltag (UmF – mobil)

    Das Beratungs- und Begleitangebot „UmF Mobil“ richtet sich an junge Geflüchtete und hilft ihnen mit einem gut vorbereiteten und strukturierten Weg durch das Asylverfahren, um die wichtigsten Weichen für einen gesicherten Aufenthalt in Deutschland zu stellen.

    In den Einrichtungen der Jugendhilfe leben zahlreiche unbegleitete geflüchtete Kinder und Jugendliche. Sie benötigen Dolmetscher, Sprachmittler und Paten, die ihnen bei persönlichen und alltagspraktischen Angelegenheiten helfen und nach und nach Integration möglich machen. 

     

    Psychosoziales Zentrum für Flüchtlinge Düsseldorf

    Krieg und Folter verletzen nicht nur die Körper, sie erschüttern auch das Vertrauen der Überlebenden in andere Menschen und in sich selbst. Neben dem äußeren Schutz brauchen die Menschen verlässliche Gesprächspartner, um wieder innere Sicherheit zu finden. Im Psychosozialen Zentrum finden sie diese.

     

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Gustav Adolf-Werk

    In Südamerika hat die Evangelische Kirche es schwerer als früher: Der Staat will ihren Einfluss einschränken, Pfingstgemeinden haben großen Zulauf.

    Ein Beispiel für den fantasievollen Einsatz für die Menschen in der Stadt ist die Evangelische Gemeinde in Novo Hamburgo in Brasilien.

    Die sogenannte Schuh-Stadt ist durch die Krise der Industrie konfrontiert mit hoher Arbeitslosigkeit, sozialer Ungerechtigkeit und Drogen- und Bandenkriminalität. Das lebendige und vielfältige Angebot der Gemeinde für Kinder, Jugendliche und Familien ist durch Ehrenamtliche und freiwillige Gaben der Gemeindemitglieder möglich. Es bietet Lichtblicke im oft tristen Alltag. Für die gemeinsamen Gottesdienste wünscht sich die Gemeinde mehr Helligkeit in ihrem Altarraum und neue Kirchenbänke.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Aufgaben im Bereich der Union Evangelischer Kirchen: Erhaltung gefährdeter Kirchengebäude

    Große Kirchen prägen unsere Städte. Sie sind mehr als ein Denkmal! Der Aufwand, diese Kirchen zu erhalten und zu sanieren, ist entsprechend hoch. Für die Gemeinden ist es eine Herausforderung, das zu leisten.

    Die Stiftung KiBa unterstützt Gemeinden bei der Erhaltung und Sanierung von Kirchen im gesamten Bundesgebiet. In den östlichen Bundesländern half in der Vergangenheit die Union Evangelischer Kirchen bei diesen Vorhaben. Nun ist die Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland unter dem Dach der Stiftung KiBa gebündelt.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Aktion Sühnezeichen: Friedensarbeit mit Freiwilligen

    „Suchet den Frieden und jaget ihm nach!“ (1. Petrus 3,1), so heißt es im ersten Petrusbrief.

    Freiwillige der Aktion Sühnezeichen helfen, dass unsere Welt friedlicher wird. Im Rahmen von kurz- und langfristigen Freiwilligendiensten tragen sie zu Frieden und Verständigung bei, setzen sich für Menschenrechte ein und sensibilisieren die Gesellschaft für die Auswirkungen der nationalsozialistischen Geschichte. Jährlich arbeiten rund 180 meist junge Freiwillige in 13 Ländern. Sie engagieren sich in Sozialdiensten für Überlebende des Holocaust, in Gedenkstätten, in Projekten mit Kindern und Jugendlichen mit psychischen und physischen Beeinträchtigungen, in Flüchtlings- und Obdachlosenprojekten sowie in der politischen Bildungsarbeit gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus. Dazu müssen sie gut vorbereitet und begleitet werden.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Diakonische Altenhilfe: Kreative Angebote für und mit älteren Menschen

    Kirchengemeinden und diakonische Einrichtungen engagieren sich mit viel Fantasie für ältere Menschen. In evangelischen Begegnungsstätten, Wohnprojekten, Tagespflegen und bei Seniorenreisen erleben alte Menschen Gemeinschaft und Kultur und nehmen teil an den schönen Dingen des Lebens. Die haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden haben ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der alten Menschen. Besondere Angebote und viele kleine Aktionen sollen Vereinsamung und Ausgrenzung bei alten Menschen vorbeugen.

    Dieses Engagement muss gestärkt werden: Durch Fortbildungen für Mitarbeitende, Vernetzung der Angebote und Unterstützung bei dem Aufbau neuer Initiativen.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Das Gustav-Adolf-Werk unterstützt jährlich wechselnd circa 150 Projekte evangelischer Gemeinden in aller Welt. Darunter Gemeinden in Syrien, die den Betrieb eigener Schulen aufrecht erhalten.

    In Madrid unterstützt das Gustav-Adolf-Werk die ökumenische Flüchtlingsarbeit. Zusammen mit der Spanischen Evangelischen Kirche und der spanischen Flüchtlingsorganisation werden neu ankommende Frauen und Kinder mit dem Notwendigsten versorgt und juristisch und psychologisch beraten.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA
  • Kirchengemeinden und diakonische Einrichtungen engagieren sich mit viel Fantasie für ältere Menschen. In evangelischen Begegnungsstätten, Wohnprojekten, Tagespflegen und bei Seniorenreisen erleben sie Gemeinschaft und Kultur und nehmen Anteil an den schönen Dingen des Lebens. Haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende haben ein offenes Ohr für deren Sorgen und Nöte. Durch Fortbildungen für Mitarbeitende, Vernetzung der Angebote und Unterstützung beim Aufbau neuer initiativen wird dieses Engagement gestärkt.

     

    Bezahlen Sie bequem online:
    • SEPA Lastschrift
    • MasterCard
    • VISA